Abo
  • Services:

Intelligent Scan: Samsung könnte Gesichts- und Iris-Erkennung kombinieren

Ein Programmierer hat sich den Quellcode der Oreo-Version für Samsungs Galaxy Note 8 angeschaut und dabei eine mögliche neue Entsperrmethode namens Intelligent Scan entdeckt. Diese soll die bisherige Gesichts- und Iris-Erkennung kombinieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Den Iris-Scanner hatte Samsung erstmals beim gescheiterten Galaxy Note 7 präsentiert.
Den Iris-Scanner hatte Samsung erstmals beim gescheiterten Galaxy Note 7 präsentiert. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsung arbeitet möglicherweise an einer verbesserten Gesichtserkennung, um seine Smartphones entsperren zu können. Wie der Blogger Max Weinbach auf seiner Webseite Samcentral schreibt, will der südkoreanische Hersteller offenbar zwei seiner bisherigen Entsperrmethoden kombinieren.

Hinweise im Quellcode

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Weinbach hat im Quellcode des Android-8-Builds für das Galaxy Note 8 Hinweise auf Intelligent Scan gefunden. In bestimmten Strings der Einstellungs-App finden sich zahlreiche Stellen, in denen Intelligent Scan erwähnt wird. Auch eine Beschreibung soll sich hier finden, die erklärt, dass Intelligent Scan die Gesichts- und die Iris-Erkennung kombiniert.

Dadurch soll die Genauigkeit sowohl bei heller Beleuchtung als auch in dunklen Umgebungen verbessert werden. In unseren Tests waren wir von Samsungs Iris-Scan nicht überzeugt, da wir uns für die Erkennung in einem für uns zu eng definierten Abstand vor dem Smartphone befinden mussten. Auch Samsungs Gesichtsentsperrung war im Alltag für uns weniger nützlich als ein Passwort.

Apples Face ID wäre immer noch das komplexere System

Die Kombination beider Entsperrmöglichkeiten könnte die Genauigkeit verbessern. Das System würde aber immer noch anders funktionieren als Apples Face ID im iPhone X. Hier wird mit Hilfe von Tiefensensoren ein Abbild des Gesichts erzeugt, was Samsung bisher zumindest nicht macht.

Unklar ist, bei welchen Smartphones Intelligent Scan zum Einsatz kommt. Denkbar ist, dass Samsung das System - so es denn tatsächlich eingeführt wird - beim kommenden Galaxy S9 einsetzen wird. Auch möglich ist, dass der Hersteller die Entsperrmöglichkeit bei älteren Modellen nachliefert. Offiziell geäußert hat sich Samsung zu Intelligent Scan noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. ab 399€

Vielfalt 30. Jan 2018

....

sofries 29. Jan 2018

Das Problem bei solchen Verfahren ist nicht nur die Genauigkeit, sondern vor allem die...

neocron 29. Jan 2018

Aha. Hast du das auch angemerkt, als du herausgefunden hast, dass in Android Oreo keine...

kendon 29. Jan 2018

Wo hat er den denn her?

genussge 29. Jan 2018

Am meisten nutze ich den Fingerabdruck zum entsperren. Der wird im Artikel nicht erwähnt...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /