Intel: Trotz leerer Fab 42 soll Broadwell pünktlich kommen

Intel-Chef Brian Krzanich hat bei der Vorstellung der jüngsten Quartalszahlen erläutert, warum die Chipfabrik in Arizona vorerst nicht in Betrieb genommen wird. Trotzdem soll die nächste Prozessorarchitektur Broadwell pünktlich erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fab 42 während der Rohbauphase
Die Fab 42 während der Rohbauphase (Bild: Intel)

Nach der Bekanntgabe von Intels Finanzergebnissen im vierten Quartal des Jahres 2013 hat Intel-CEO Brian Krzanich sich wie üblich einer Runde von Analysten in einer Telefonkonferenz gestellt. Dabei kam auch die Frage auf, warum Intel die Fab 42 genannte Chipfabrik im US-Bundesstaat Arizona nicht wie geplant bereits in Betrieb genommen hat. Krzanich sagte dazu, die Planung für den Bau solch komplexer Anlagen beginne in der Regel drei Jahre vor der Fertigstellung des Gebäudes, das die Halbleiterbranche auch "Shell" nennt. Damals, so Intels Chef weiter, sei aber die anhaltend schwache Nachfrage nach PC-Prozessoren noch nicht absehbar gewesen.

Stellenmarkt
  1. CSV Experte Qualitätskontrolle (m/w/d)
    BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
  2. Software Consultant / Project Manager (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
Detailsuche

Nach dem Bau der Shell, der auch die Ver- und Entsorgung mit den zahlreichen Betriebsstoffen einer Chipfabrik umfasst, kommt der teuerste Teil: der Einbau der Maschinen für die Herstellung der Halbleiter, die auch "Tools" genannt werden. Wie ein Intel-Sprecher zuvor der lokalen Webseite AZcentral sagte, sind aber noch keine Tools in der Fab 42 eingebaut. Daher arbeitet noch niemand in der Fabrik, die versprochenen 1.000 Arbeitsplätze sollen aber an anderen Stellen der dortigen Intel-Niederlassung bereits besetzt worden sein. Wie sich die Arbeit in einer Chipfabrik anfühlt, zeigt ein früherer Report von Golem.de über Globalfoundries' Anlage in Dresden.

In der Fab 42 wollte Intel nach ursprünglichen Plänen ab 2014 die Serienfertigung von Prozessoren mit 14 Nanometern Strukturbreite aufnehmen. Deren erster Vertreter ist der Nachfolger der Serie Core-i-4000 (Haswell) mit Codenamen Broadwell. Wie Brian Krzanich aber bekräftigte, soll Broadwell auch ohne die Fab 42 pünktlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2014 auf den Markt kommen. Intel stellt die 14-Nanometer-Chips auch an anderen Orten wie der Fab D1X in Oregon her.

Wie Intel in der Telefonkonferenz zudem sagte, hat sich die Fertigungsausbeute (yield) im vierten Quartal des Jahres 2013 bei 14 Nanometern deutlich verbessert. Die Ausbeute war anfangs, wie oft bei einer Verkleinerung der Strukturen, noch sehr gering - daher hatte Intel Broadwell auch um ein Quartal verschoben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Mireo Plus H: Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge
    Mireo Plus H
    Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge

    Siemens liefert sieben mit Wasserstoff betriebene Züge an den Verkehrsbetrieb NEB. Sie sollen ab Ende 2024 im Einsatz sein.

  2. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /