Abo
  • Services:

Intel: Treiberentwickler Eugeni Dodonov verunglückt

Der Intel-Angestellte und ehemalige Mandriva-Mitarbeiter Eugeni Dodonov ist bei einem Fahrradunfall ums Leben gekommen. Zuletzt arbeitete er an den Grafiktreibern für den Linux-Kernel.

Artikel veröffentlicht am ,
Eugeni Dodonov starb bei einem Fahrradunfall.
Eugeni Dodonov starb bei einem Fahrradunfall. (Bild: Eugeni Dodonov)

Der 31-jährige Entwickler und Intel-Angestellte Eugeni Dodonov ist tot. Er starb bei einem Fahrradunfall in São Carlos der Nähe von São Paulo in Brasilien. Dort war der gebürtige Russe seit August 2011 in Intels Open-Source Technology Center tätig. Dodonov arbeitete zuletzt an den Linux-Treibern für Intels Grafikchipsätze.

Stellenmarkt
  1. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg
  2. Bundeskartellamt, Bonn

Laut einem Medienbericht ist Dodonov in der Abenddämmerung und bei schlechter Sicht bei einer Radtour verunglückt und erlag seinen schweren Verletzungen auf dem Weg in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Der Unfallhergang wird noch untersucht. Sein Begleiter entdeckte den schwer verletzten Dodonov neben seinem Fahrrad auf der Straße.

Dodonov lebte seit 1996 in Brasilien und war dort für Conectiva tätig. Er war Leiter des technischen Teams. Conectiva war eine brasilianische Linux-Distribution, die nach der Fusion mit der französischen Firma Mandrake im Jahr 2005 in Mandriva überging. Im Jahr 2007 arbeitete Dodonov drei Monate lang bei Microsoft am Dateisystem NTFS.

Für Mandriva war Dodonov danach drei Jahre unter anderem als Verwalter des Entwicklungszweigs Cooker tätig. Außerdem war er für die Sicherheit der Linux-Distribution verantwortlich, zuletzt verantwortete er als Chefentwickler die Entstehung von Mandriva 2011. Danach wechselte er zu Intel.

Mandriva war in den vergangenen Jahren mehrfach in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Nach der Schließung des Tochterunternehmens Edge-IT gründete ein Teil der Community gemeinsam mit einigen entlassenen Entwicklern den Mandriva-Fork Mageia.

Das derzeitige Management des Linux-Distributors Mandriva startete zuletzt mit einem Blogeintrag einen Aufruf und forderte dabei Community-Mitglieder auf, sich zu melden. Die Mandriva-Führung interessiert sich insbesondere dafür, wie stark die Gemeinschaft überhaupt noch ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

jt (Golem.de) 11. Jul 2012

Jupp. Ist korrigiert. Danke.

Vorsteher 11. Jul 2012

ruhe in Frieden

max2 10. Jul 2012

Dann biste wohl nie über etwas Web- oder Applikationsprogrammierung rausgekommen ;-)

Anonymer Nutzer 10. Jul 2012

Kann es sein, dass da jemand interveniert? Wer hat am meisten was davon, wenn Linux in...

chekcmate 10. Jul 2012

Da würde ich mich jetzt eher über den Tod/tot Fehler hier aufregen... außerdem ergibt...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /