Abo
  • IT-Karriere:

Intel: Suche nach neuem CEO soll bald beendet sein

Wenn es nach Intel geht, will der CPU-Hersteller noch im Januar 2019 einen neuen Chef bekanntgeben - nämlich vor den Quartalszahlen. Nach dem Rücktritt von Brian Krzanich ist Robert Swan der Interim-CEO, ihm soll wohl ein externer Kandidat folgen, was untypisch wäre.

Artikel veröffentlicht am ,
Brian Krzanich auf dem IDF 2016
Brian Krzanich auf dem IDF 2016 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Seit über einem halben Jahr hat Intel keinen echten CEO, denn im Juni 2018 trat Brian Krzanich offiziell wegen einer internen Beziehung zu einer untergebenen Person zurück. Mittlerweile scheint Intel einige Nachfolger ausgemacht zu haben und das Board of Directors würde einen davon noch vor der Besprechung der Quartalszahlen am 24. Januar 2019 als neuen CEO bekanntgeben. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Stellenmarkt
  1. via experteer GmbH, Frankfurt (Home-Office)
  2. über experteer GmbH, Nürnberg

Derzeit führt Robert Swan als Interimschef das Unternehmen, der ehemalige Chief Financial Officer will aber die Position des CEO wieder abgeben. Potenzielle Kandidaten wie Anand Chandrasekher (zuletzt Chef der Serversparte bei Qualcomm und früher Senior VP für Mobile bei Intel), Renée James (CEO von Ampere Computing und zuvor Präsidentin bei Intel) oder Sanjay Jha (einst CEO von Global Foundries und langjähriger Qualcomm-COO) sollen nicht mehr auf der Liste stehen. Dennoch scheint Intel einen Externen zu bevorzugen, statt etwa Murthy Renduchintala (Chief Engineering Officer) zu befördern.

Wenn das eintreten sollte, wäre diese Person die erste, die nicht Intel-intern aufsteigt. Industriebeobachter sehen dieses jahrzehntelange Vorgehen als ein Problem an, welches dazu geführt hat, dass Intel seinen Vorsprung bei der Halbleiterfertigung derzeit einbüßt. Es gibt sogar Spekulationen, wonach Intel sogar AMDs Chefin Lisa Su haben möchte oder gleich eine Übernahme stattfinden soll mit dem Ziel, sie als CEO einzusetzen.

Intel hatte in den vergangenen Quartalen zwar Rekordumsätze vermeldet, dem Unternehmen stehen aber Jahre mit harter Konkurrenz bevor: AMD liefert ab Sommer 2019 einen 64-kernigen Epyc-CPUs (Rome) in 7 nm für Server aus, während Intel bis 2021 primär mit 14 nm und bis zu 48 Kernen auskommen muss.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen
  2. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /