Abo
  • IT-Karriere:

Intel Skylake-X: 12-Kern-CPU erscheint im August und 18-Kerner im Oktober

Intel veröffentlicht die Skylake-X-CPUs alias Core i9 gestaffelt: Die Varianten mit bis zu 10 Kernen starten im Juni 2017, der 12-Kerner im August und die Modelle mit bis zu 18 Kernen im Oktober. AMDs Threadripper dürfte früher erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Die-Shot von Skylake-X
Die-Shot von Skylake-X (Bild: Intel)

Der Prozessorhersteller Intel hat die Erscheinungstermine der kommenden Skylake-X-Prozessoren bekanntgegeben. Einige der Highend-CPUs werden schon kommende Woche veröffentlicht, weitere Modelle folgen im Sommer 2017, der Rest dann im Herbst 2017. Skylake-X umfasst Varianten mit 8 bis 18 Kernen, die allerdings intern auf unterschiedlichen Chips basieren. Obendrein hat Intel die Ableger mit 14 bis 18 Kernen erst kürzlich vorgestellt, um auf AMDs Ryzen Threadripper zu reagieren - was erklärt, wieso diese Modelle später erscheinen.

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Ab dem 26. Juni 2017 verkauft Intel den Core i9-7900X mit 10 Kernen, den Core i7-7820X mit 8 Kernen und den Core i7-7800X mit 6 Kernen. Hinzu kommen die beiden intern als Kaby Lake-X bezeichneten Quadcore-Modelle, der Core i7-7740X mit Hyperthreading und der Core i5-7640X ohne. Im Laufe des August 2017 will Intel den Core i9-7920X mit 12 Kernen veröffentlichen, der physisch auf einem Die mit 18 statt 10 Kernen basiert, wie sie ansonsten nur für die Xeon-CPUs alias Skylake-SP verwendet werden. Der Core i9-7920X tritt damit gegen AMDs Ryzen Threadripper an, diese Prozessorfamilie soll Ende Juli oder Anfang August 2017 mit bis zu 16 Zen-Kernen erscheinen.

  • Skylake-X und Kaby Lake X (Bild: Intel)
  • Skylake-X (Bild: Intel)
  • Skylake-X (Bild: Intel)
  • Skylake-X und Kaby Lake X (Bild: Intel)
  • Skylake-X und Kaby Lake X (Bild: Intel)
  • Skylake-X (Bild: Intel)
  • Skylake-X (Bild: Intel)
  • Skylake-X und Kaby Lake X (Bild: Intel)
  • Skylake-X und Kaby Lake X (Bild: Intel)
  • Skylake-X (Bild: Intel)
  • Skylake-X und Kaby Lake X (Bild: Intel)
  • Skylake-X und Kaby Lake X (Bild: Intel)
  • Skylake-X und Kaby Lake X (Bild: Intel)
Skylake-X und Kaby Lake X (Bild: Intel)

Das schnellste Skylake-X-Modell, der Core i9-7980XE mit 18 Kernen, ist Intel zufolge für Oktober 2017 geplant. Gleiches gilt für den Core i9-7960X mit 16 Kernen und den Core i9-7940X mit 14 Kernen. Die Plattform für Skylake-X ist der Sockel LGA 2066 mit bis zu vier DDR4-Speicherkanälen und bis zu 44 PCIe-Gen3-Lanes für Grafikkarten oder NVMe-SSDs. Wie viele jeweils unterstützt werden, hängt von der verbauten CPU ab, weshalb beispielsweise der vierte PEG-Slot für Grafikkarten teils langsamer angebunden wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...

Dwalinn 14. Jun 2017

Also auch wenn ich mich eher für Intel CPUs interessiere wüsste ich nicht warum ein AMD...

Rolf Schreiter 13. Jun 2017

Ich unterstütze RAID nicht, genauso wenig wie Greenpeace.

ms (Golem.de) 13. Jun 2017

Skylake-X/-SP ist technisch weiter bzw anders als Skylake/Kaby Lake für Clients.

redmord 13. Jun 2017

Klar, aber da wäre ein kleines System mit Ryzen 7 oder 'nem kleinen Xeon doch vernünftig...


Folgen Sie uns
       


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /