Abo
  • Services:

Intel Skylake: Embedded-DRAM für Ultrabooks

Intels Prozessorgeneration für 2015, Codename Skylake, wird EDRAM sowohl in Ultrabooks als auch in gesockelten Chips für Desktop-Computer bieten. Hinzu kommen eine noch schnellere GT4-Grafikeinheit und neue Platform Controller Hubs.

Artikel veröffentlicht am ,
Skylake-Plattform im Überblick
Skylake-Plattform im Überblick (Bild: VR-Zone Chinese)

Die Skylake-Prozessoren für Ultra- und Notebooks sowie stationäre Computer erhalten eine beschleunigte Grafikeinheit und Embedded-DRAM. Bisher, also bei der Haswell-Generation, war dieser sehr schnelle Speicher den gesockelten R-Modellen für All-in-One-PCs und den HQ-Chips für Notebooks vorbehalten. Erst Broadwell bringt EDRAM für gesockelte Chips.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Der chinesischen VR-Zone zufolge soll es bei Skylake anders als bei Haswell und Broadwell eine GT4- und eine GT4e-Grafikeinheit geben, das "e" kennzeichnet hierbei den Embedded-DRAM. Die GT3-Version von Haswell bietet 40 (Iris 5100 und Iris Pro 5200), die von Broadwell 48 Ausführungseinheiten - wie viele mehr solcher Execution Units Skylake bietet, verrät die Folie jedoch nicht.

  • Haswell und Broadwell im Vergleich mit Skylake (Bild: VR-Zone Chinese)
Haswell und Broadwell im Vergleich mit Skylake (Bild: VR-Zone Chinese)

Dafür zeigt sie, dass der Embedded-DRAM bei Skylake-H (verlötete Notebook-Chips mit vier Kernen und DDR4), Skylake-S (Desktops mit gesockelten 2- oder 4-Kern-Prozessoren sowie DDR4) und neuerdings auch bei Skylake-U (Ultrabooks mit verlöteten Dualcore-Chips und DDR3) verbaut wird, allerdings nur als GT3e-Variante. Unklar ist, ob diese künftig bei den 28-Watt- oder auch bei den 15-Watt-U-Chips verwendet wird; wir tippen aufgrund der 14-Nanometer-Fertigung auf ersteres (bisher produziert Intel den EDRAM mit 22-Nanometer-Technik).

Die Y-Versionen für Tablets werden wie gehabt mit einer GT2-Grafikeinheit, zwei Kernen und einem DDR3-Speichercontroller ausgestattet. Wie bei den U-Modellen handelt es sich um MCMs: Neben dem Prozessor ist auch der Skylake LP-PCH (Low Power Platform Controller Hub) auf dem Träger verlötet.

Die Plattform selbst kombiniert Intel mit dem neuen Thunderbolt-Controller namens Alpine Ridge, einem WLAN-Modul der 7260-Klasse und neuen LAN-Controllern vom Typ Jacksonville. Skylake hat übrigens trotz des ähnlichen Codenamens nichts mit Skybridge zu tun.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /