Abo
  • Services:

Intel: Revolutionäre neue Gehäuse für Ultrabooks

Intel vermeldet einen Durchbruch bei der Entwicklung von Gehäusen für Ultrabooks, der zu deutlichen Kostensenkungen führen soll. Die Entwicklung will Intel seinen Partnern zur Verfügung stellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Gigabyte X11: das bisher leichteste Ultrabook
Gigabyte X11: das bisher leichteste Ultrabook (Bild: Gigabyte)

Intel hat mit Methoden aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie ein neues Gehäusekonzept für Ultrabooks entwickelt. Damit sollen sich Gehäuse für einen Bruchteil der Kosten herkömmlicher Ultrabook-Gehäuse herstellen lassen. Reuters berichtet, 25 bis 75 US-Dollar sollten sich pro Ultrabook einsparen lassen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  2. BWI GmbH, Bonn, München

Intels neue Gehäuse werden aus herkömmlichem Kunststoff gefertigt, sollen aber eine ähnliche Qualität haben wie maschinell gefertigtes Aluminium oder gegossene Metalllösungen, die heute am Markt zu finden sind. Dazu hat Intel eine strukturelle Reduktionsanalyse vorgenommen.

Intel will die Ergebnisse seiner Arbeit mit Ultrabook-Herstellern teilen, so dass erste Ultrabooks mit den neuen Gehäusen 2013 auf den Markt kommen können. Zuvor aber seien noch einige Verfeinerungen notwendig.

Konkrete Details zu den neuen Gehäusen hat Intel bisher nicht verraten und auch keine Bilder veröffentlicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

neocron 05. Jun 2012

aus welchen idealistischen gruenden bitte!? klingt ja skurril ...

Tantalus 05. Jun 2012

Dann ist aber nicht das Laptop das Problem, sondern Deine Kleidung oder der Bodenbelag...

fratze123 05. Jun 2012

was soll das in diesem zusammenhang heissen?

gudixd 05. Jun 2012

Letztendlich ist es doch persönliche Präferenz. Beide Materialien haben Vor- und...

root666 05. Jun 2012

Offensichtlich musste der Yeti noch nie mit einem MacBook arbeiten. Hartgekochte Eier...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

    •  /