Abo
  • Services:

Intel-Prozessoren: Monette Hill und Whiskey Lake

Seit einigen Tagen listet Intel neue Prozessoren: Whiskey Lake für Notebooks könnte die mittlerweile fünfte 14-nm-Generation sein und mindestens vier Kerne aufweisen. Bei Monette Hill für Desktops scheint es sich um einen Beschleuniger für Bildverarbeitung zu handeln, die Technik steckt offenbar in Googles Pixel 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Chips der ersten 14-nm-Generation, Broadwell genannt
Chips der ersten 14-nm-Generation, Broadwell genannt (Bild: Intel)

Intel hat seit Jahren einen Codename-Decoder, über den sich registrierte Partner die notwendigen technischen Dokumentationen für ihre Produkte einholen können. Dort finden sich neben Tiger Lake mit 7-nm-Technik oder Tinsley für Server mittlerweile auch zwei neue Codenamen, Monette Hill und Whiskey Lake. Beide sind bisher auf öffentlichen oder durchgesickerten Roadmaps nicht verzeichnet, HW-Info 5.7 kennt einen davon.

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Bei Whiskey Lake scheint die Richtung klar: Intel spricht explizit von Prozessoren für Client-Notebooks, allerdings ohne eine Eingrenzung auf U (15 Watt) oder H (45 Watt). Es ist denkbar, dass Whiskey Lake auf den Kaby Lake Refresh (8th Gen) folgt, also vier Kerne bei 15 Watt hat und mit weiter optimierter 14-nm-Technik gefertigt wird, konkret mit 14+++ statt 14++. Alternativ ist Whiskey Lake der Nachfolger von Coffee Lake H, den 45-Watt-Notebook-Chips mit sechs Kernen, die Intel demnächst ankündigen dürfte.

Zu Monette Hill gab es bisher keine Informationen, im Anandtech-Forum hat ein Nutzer auf Basis einer Meldung von The Motley Fool jedoch ein paar spannende Punkte recherchiert: Wer nach Informationen zu Googles Visual Pixel Core im Pixel 2 sucht, findet den Codenamen Monette Hill, wie Ars Technica berichtet. Und bei Linkedin gibt es einen Ingenieur, der an genau diesem Intel-Projekt gearbeitet hat. Mittlerweile sind die weiterführenden Details gelöscht, zuvor stand dort aber, dass Monette Hill ein Co-Prozessor für Bildverarbeitung sei. Es stellt sich die Frage, was Intel mit einem solchen Beschleuniger oder Chip im Desktop-Segment anfangen will.

Intel baut dedizierte Grafiklösungen

Durch den Wechsel von Raja Koduri von AMD zu Intel ist dieser nun der Senior VP der neuen Core and Visual Computing Group. Somit könnte Monette Hill in seinen Arbeitsbereich fallen und etwa für künstliche Intelligenz verwendet werden. Intel hat zwar schon ASICs (Loihi sowie Nervana NNP) und FPGAs (Stratix) und VPUs (Myriad X) - aber eventuell reicht das noch nicht.

Intel hält auf der Anfang Januar 2018 in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show gleich mehrere Präsentationen, möglicherweise werden Monette Hill und Whiskey Lake dort erwähnt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. 53,99€
  3. 59,99€
  4. 99,99€

Tom01 30. Dez 2017

Du hast Sky Lake vergessen.

backdoor.trojan 30. Dez 2017

Sonst kommt der mir nicht ins Haus :D Edit: Wobei wenn ich es mir recht überlege, hätte...

pandarino 29. Dez 2017

Besoffene CPU =D


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /