• IT-Karriere:
  • Services:

Intel-Prozessor: Neue Benchmarks sehen 9900K nur knapp vor 2700X

Nachdem die von Intel in Auftrag gegebenen Benchmarks des Core i9-9900K und des Ryzen 7 2700X fehlerhaft waren, folgt nun die anteilige Korrektur: Der Intel-Chip hat in den neuen Messungen kaum noch Vorsprung.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels Core i9-9900K in Retail-Verpackung
Intels Core i9-9900K in Retail-Verpackung (Bild: Intel via Anandtech)

Im Nachgang zu den irreführenden Benchmarks des Core i9-9900K hat das von Intel beauftragte Unternehmen erneut Messwerte angefertigt, welche den Prozessor verglichen mit der Konkurrenz nun weniger weit vorne sehen (PDF). Zuvor hatte Principled Technologies den Ryzen 7 2700X im Game-Modus und ergo nur mit vier statt acht Kernen betrieben, was in einigen Spielen die Leistung deutlich reduzierte. Die überarbeiteten Benchmarks werden zwar immer noch durch zu langsamen DDR4-Speicher und oft auch durch ein Grafiklimit unnötig verfälscht, das grundlegende Ergebnis fällt jedoch realistischer aus.

Stellenmarkt
  1. Diakonie Hasenbergl e.V., München
  2. saracus consulting GmbH, Münster, Baden-Dättwil (Schweiz)

Abgesehen von Ausreißern wie CSGO erreicht der Core i9-9900K etwa 5 bis 25 Prozent und im Mittel rund 12 Prozent höhere Bildraten und zuvor kritisierte Resultate wie die in Far Cry 5 ähneln nun unseren Messwerten. Da Principled Technologies beim Ryzen 7 2700X jedoch weiterhin DDR4-2933-Speicher mit weniger aggressiven Latenzen als beim Intel-Chip sowie den Boxed-Kühler nutzt und viele Titel in 1080p ein GPU-Limit aufweisen, halten wir die Benchmarks nach wie vor für nicht voll aussagekräftig für die Spieleleistung der beiden Prozessoren.

Wir gehen davon aus, dass sich der Abstand des 9900K in 720p leicht vergrößert, selbst wenn der 2700X mit niedriger Temperatur und schnellerem RAM betrieben wird. Entsprechende Messwerte unterliegen aber einer Sperrfrist.

Der Core i9-9900K erscheint noch im Oktober 2018 und ist Intels erster Achtkerner für den Sockel 1151 v2. Der Prozessor taktet mit bis zu 5 GHz und hat einen verlöteten Heatspreader, was für eine bessere Kühlung sorgt - seit Ivy Bridge wurde nur Wärmeleitpaste verwendet, was die Temperatur deutlich erhöht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  3. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

Astorek 17. Okt 2018

Meine Erfahrungen beruhen zugegebenermaßen momentan "nur" auf Ryzen, aber zumindest in...

Spiritogre 15. Okt 2018

Er braucht es einfach nicht, weil selbst ein Atom für Otto-Normalo Zwecke mehr als...

Chris0706 15. Okt 2018

Nicht wenn du dich im GPU Limit befindest *facepalm*

Xim 15. Okt 2018

Aktuell ja, weil AMD schon seit einigen Jahren anderen Entwicklungs-Prioritäten hat und...

ms (Golem.de) 15. Okt 2018

Es geht logischerweise um die CPU-Geschwindigkeit in Spielen ... was du mit "Benchmarks...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

      •  /