Abo
  • Services:

Intel-Prozessor: Fertigung von Apollo Lake und Kaby Lake läuft bald an

Noch im zweiten Quartal startet die Serienproduktion, damit im dritten der Startschuss erfolgen kann: Intel hat sich zu den neuen Notebook-Prozessoren vom Typ Apollo Lake und Kaby Lake geäußert.

Artikel veröffentlicht am ,
Apollo Lake und Kaby Lake
Apollo Lake und Kaby Lake (Bild: Andreas Sebayang)

Neuer Job, neue Chips: Intels Navin Shenoy, Nachfolger von Kirk Skaugen als Chef der Client Computing Group, hat auf der Computex 2016 über Apollo Lake und Kaby Lake gesprochen. Beide Prozessorserien sollen in Kürze - genauer im noch laufenden zweiten Quartal - in die Serienfertigung gehen, damit der Marktstart im Herbst dieses Jahres wie geplant erfolgen kann. Passend dazu demonstrierte Shenoy ein Kaby-Lake-basiertes Notebook.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. Rodenstock GmbH, München

Bei Apollo Lake handelt es sich um Systems-on-a-Chip, die unter der Bezeichnung Atom, Celeron und Pentium verkauft werden. Genutzt werden bis zu vier Goldmont-CPU-Kerne und eine integrierte Gen9-Grafikeinheit mit Hardware-Codecs für H.265-Inhalte sowie bis zu 18 Ausführungsblöcke. Apollo Lake ist für besonders günstige Geräte im Notebook-Einsteigersegment gedacht. Die für Smartphones ausgelegte Variante Broxton hat Intel hingegen eingestellt.

  • Apollo Lake und Kaby Lake (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Apollo Lake und Kaby Lake (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

In teureren Modellen kommen die schnelleren Kaby Lake zum Einsatz, eine Art Refresh der aktuellen Skylake-Prozessoren. Die Chips werden wie gehabt im 14FF-Verfahren gefertigt, da Intel sich vom Tick-Tock-Modell vorerst verabschiedet hat. Kleinere Verbesserungen an den CPU-Kernen und der Grafikeinheit sowie höhere Taktfrequenzen verbessern die Leistung: Neu ist beispielsweise die vollständige Hardware-Beschleunigung zum Decodieren von HEVC- (H.265) und VP9-basierten Inhalten mit jeweils 10 Bit.

Der Zeitplan sieht bisherigen Roadmaps zufolge vor, die Kaby Lake-Y/-U mit bis zu 15 Watt im Spätsommer zur Back-to-School-Zeit zu veröffentlichen. Details dürfte Intel auf dem Intel Developer Forum 2016 in San Francisco im August nennen, der Startschuss könnte wie im vergangenen Jahr im September auf der Ifa in Berlin fallen. Die Desktop-Ableger erwarten wir erst für Anfang 2017, dort steigt der Speichertakt auf DDR4-2400, und es gibt wieder neue Chipsätze (PCH, Platform Controller Hubs) für Sockel-1151-Boards.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

triplekiller 02. Jun 2016

das hat mich auch so ein bisschen gewundert. ich vermute die software hat es emuliert...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /