Intel-Prozessor: Braswell-Chip für Chromebooks und Sofia für Smartphones

Der 14-Nanometer-Prozessor Braswell soll künftig günstige Desktops, Chromebooks und Convertibles antreiben. Das Sofia-3G-SoC eignet sich für Smartphones mit einer 64-Bit-Version von Android 4.4 (Kitkat).

Artikel veröffentlicht am ,
Brian Krzanich zeigt ein Smartphone mit Sofia-3G.
Brian Krzanich zeigt ein Smartphone mit Sofia-3G. (Bild: Intel)

Intel hat mit Braswell einen neuen Prozessor für sogenannte Einsteigergeräte vorgestellt. Der Chip wird im 14-Nanometer-Verfahren gefertigt und soll in günstigen Desktops, Chromebooks sowie Convertibles verbaut werden. Bereits im November hatte Intel das Sofia-3G-SoC für Android-Smartphone angekündigt, nun gab der Hersteller mehr technische Details bekannt.

  • Braswell folgt auf Bay Trail D/M (Bild: Intel)
  • Sofia 3G ist für günstige Smartphones gedacht (Bild: Intel)
Braswell folgt auf Bay Trail D/M (Bild: Intel)
Stellenmarkt
  1. Beschäftigte:r (w/m/d) in der Informations- und IT-Sicherheit
    Universität zu Köln, Köln
  2. Microsoft 365 Specialist (m/w/d)
    IAV GmbH, Berlin
Detailsuche

Braswell soll die Desktop- und Mobile-Versionen der Bay-Trail-Plattform beerben (Celeron J1000, J2000, N2000 und Pentium N3000): Abgesehen von der 14-Nanometer-Fertigung wollte Intels Kirk Skaugen keine Informationen nennen, frühere Meldungen sprechen jedoch von DDR4-Unterstützung. Ob Braswell wie die Cherry-Trail-Plattform für Tablets auf die Airmont-Architektur setzt, ist nicht bekannt, jedoch sehr wahrscheinlich (Skaugen spricht von einer "next generation Atom microarchitecture"). Als Betriebssysteme für Broadwell nennt Intel Android, Chrome OS, Linux und Windows 8.

Oberhalb von Braswell plant Intel weiterhin die Broadwell-Modelle. Zuletzt hatte Intel die Mobile-Versionen auf Ende 2014 verschoben, die gesockelten Varianten mit Iris-Pro-Grafikeinheit sollen zur Weihnachtszeit verfügbar sein.

Das Sofia-3G-SoC vereint vier x86-Kerne (vermutlich Silvermont) mit integriertem 3G und HSDPA+. Passend zu Sofia hat Intel eine 64-Bit-Version von Android 4.4 (Kitkat) vorgestellt. Auf dem China IDF 2014 hat Intel-Chef Brian Krzanich ein lauffähiges Smartphone gezeigt, im August soll das Referenzdesign von Sofia-3G fertiggestellt sein. 2015 folgt laut Intel die LTE-Version von Sofia, beide Chips werden von TSMC gefertigt.

Golem Karrierewelt
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für schnelle Smartphones steht die Morganfield-Plattform mit dem Broxton-SoC auf der Roadmap für 2015, hier rechnen vier Goldmont-Kerne. Diese Architektur stellt eine verbesserte Airmont-Technik dar, wie sie in den Anniedale-SoCs der Moorefield-Plattform (Atom Z3500) verbaut ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


derHirschimWald321 06. Jul 2014

Viel schlimmer als die vielen Codenamen etc. finde ich, wie diese Chips positioniert...

Eheran 04. Apr 2014

Nuf' said! Mich kotzt soetwas auch - durch die Bank weg generell - an.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /