Verfügbarkeit und Fazit

Der Pentium G4560 kostet als Boxed-Version inklusive Kühler, sofern verfügbar, knapp 70 Euro. Händler wie Alternate führen ihn schon für rund 60 Euro, allerdings ist er dort momentan nicht erhältlich. Angesichts der 55 Euro, für die der G4400-Vorgänger geliefert wird, kostet der Pentium G4560 momentan etwas zu viel. Der Preis dürfte aber in den kommenden Wochen noch fallen.

  • 2x 8 GByte DDR3-1866/2133/DDR4-2133/-2400, Geforce GTX 1080 FE, Win10 x64
  • 2x 8 GByte DDR3-1866/2133/DDR4-2133/-2400, Geforce GTX 1080 FE, Win10 x64
  • 2x 8 GByte DDR3-1866/2133/DDR4-2133/-2400, Geforce GTX 1080 FE, Win10 x64
  • 2x 8 GByte DDR3-1866/2133/DDR4-2133/-2400, Geforce GTX 1080 FE, Win10 x64
  • 2x 8 GByte DDR3-1866/2133/DDR4-2133/-2400, Geforce GTX 1080 FE, Win10 x64
  • 2x 8 GByte DDR3-1866/2133/DDR4-2133/-2400, Geforce GTX 1080 FE, Win10 x64
  • 2x 8 GByte DDR3-1866/2133/DDR4-2133/-2400, Geforce GTX 1080 FE, Win10 x64
  • 2x 8 GByte DDR3-1866/2133/DDR4-2133/-2400, Geforce GTX 1080 FE, Win10 x64
  • 2x 8 GByte DDR3-1866/2133/DDR4-2133/-2400, Geforce GTX 1080 FE, Win10 x64
  • 2x 8 GByte DDR3-1866/2133/DDR4-2133/-2400, Geforce GTX 1080 FE, Win10 x64
  • Boxed-Packung von Intels Pentium G4560 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Pentium G4560 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Intel liefert einen Alu-Kühler mit (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • So sieht GTA 5 auf einem Dualcore ohne SMT aus (Screenshot: Golem.de)
Boxed-Packung von Intels Pentium G4560 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Fazit

Stellenmarkt
  1. Specialist (m/w/d) Modern Workplace
    IT4IPM GmbH, München
  2. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
Detailsuche

Vor einigen Jahren waren Intels Pentium für Nutzer mit geringem Budget durchaus eine Empfehlung, wenn sie als Office-Chip oder kombiniert mit einer günstigen Grafikkarte in einem Spielesystem eingesetzt werden sollten. Mit dem verstärkten Trend zu Multithreading gaben wir zuletzt AMDs Athlon-Modellen oder APUs den Vorzug, da sich abzeichnete, dass manche Anwendungen oder Spiele Probleme bereiten oder erst gar nicht starten.

Intel hat im Falle des Pentium G4560 eine simple Lösung gefunden und Hyperthreading freigeschaltet. Da die Grundlast bei vielen Anwendungen durch nur zwei Kerne bereits enorm ist, profitiert der Chip überproportional von den virtuellen Kernen. In Multithreading-Anwendungen überholt der neue G4560 den älteren G4400 um über 40 Prozent. Bei Software, die nur einen oder zwei Kerne nutzt, fällt der Vorsprung mit unter 10 Prozent wie erwartet gering aus - die generelle Leistung liegt hier aber ohnehin schon sehr hoch. Ähnlich teure AMD-Chips wie ein Athlon X4 860K oder ein AMD FX-4300 sind bis auf Ausnahmen chancenlos gegen den Pentium G4560.

Wer den neuen Chip kaufen möchte, muss sich aber im Klaren sein, dass fehlende Befehlssatzerweiterung wie AVX(2) künftig relevanter werden dürften. Auch sind zwei Kerne samt SMT in manchen Spielen wie Battlefield 1 leicht überfordert, zumindest auf vollen 64-Mann-Servern. Bei einem 70-Euro-Prozessor halten wir das aber für verschmerzbar. Wer ein knappes Budget hat, sollte den Pentium G4560 in die engere Auswahl nehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 So schnell war noch kein Pentium
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Frau_Holle 08. Feb 2017

Ich bin mir auch sicher dass der G4560 mit ECC=no in der Ark angegeben war als ich Ende...

Moe479 06. Feb 2017

warum nicht in yen? ich wäre für brote! ist doch egal warum und wieso, hier lohnt...

M.P. 06. Feb 2017

Bei 80 ... 90 % Marktanteil im Desktop/Notebook-Prozessoren-Markt könnten das gewisse...

crazypsycho 06. Feb 2017

Ne, oft genug wird nur für 1-2 Distributionen was angeboten. Ja, bei bekannteren...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Katastrophenschutz: Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy
    Katastrophenschutz
    Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy

    Der bundesweite Test zur Versendung von Warn-SMS soll verschoben werden. Zu wenig Geräte können die Technik bislang einsetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /