Abo
  • Services:

Intel-Partnerschaft mit Samsung: 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden

Monitore mit 3.820 x 2.160 Pixeln sinken zwar bereits deutlich im Preis, doch Intel ist das nicht genug. Zusammen mit Samsung sollen 4K-Monitore unter 400 US-Dollar möglich werden. Vor allem bei kompakten Modellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dieser 24-Zoll-Monitor von Dell ist Intel zu teuer.
Dieser 24-Zoll-Monitor von Dell ist Intel zu teuer. (Bild: Dell)

Die Preise für Monitore mit hohen Auflösungen sind Intel zu hoch. Das berichtet unter anderem der Inquirer. Für Intel gehört eine Reduzierung der Preise damit auch zu den Möglichkeiten, die eigenen Prozessoren zu verkaufen. Mit einer Partnerschaft mit Samsung soll dies gelingen.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Die Preise für 4K-Monitore sind zwar in den letzten Monaten bereits deutlich gesunken, doch das gilt insbesondere für große Geräte, die viel Raum einnehmen. 28-Zoll-Geräte gibt es im Handel bereits für unter 600 Euro. Dazu gehört etwa Samsungs UD590 oder Dells P2815Q.

Hoch-DPI-Monitore mit gutem Panel bleiben hingegen teuer und selten, wenngleich auch hier der Preisverfall erstaunlich ist. Dells UP2414Q mit 24 Zoll Bilschirmdiagonale kostete beispielsweise ursprünglich einmal fast 1.500 Euro. Mittlerweile wird der Monitor von vielen Händlern für 800 bis 950 Euro angeboten. NECs MultiSync EA244UHD kostet sogar 1.300 Euro im Handel.

Genau diese kompakte Größe will Intel mit der Partnerschaft in bezahlbare Bereiche bringen. Das wäre also eine Preisreduktion auf mindestens die Hälfte. Und die soll ohne Verzicht auf die Panelqualität passieren. Samsung will mit seinem PLS-Panel derartige Monitore ermöglichen. Nebenher soll auch der Preis für die 4K-All-in-Ones bei rund 1.000 US-Dollar möglich werden. Das liegt ganz in Intels Interesse, da die All-in-One-PCs meist mit Intel-Technik arbeiten.

Die reduzierten Preise sollen möglichst noch bis zum Weihnachtsgeschäft 2014 erreicht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€
  2. 29,99€
  3. 229,99€ (zwei Stück für 359,98€)
  4. 149,99€

FaLLoC 05. Jun 2014

Bei homogenen, kontrastschwachen Farbverläufen wie bei Filmen und Spielen ist der...

Lala Satalin... 05. Jun 2014

Bleibt mir fern mit diesem Schrott.

ichbinsmalwieder 05. Jun 2014

Sobald ich mir einen neuen Hauptmonitor für zuhause geleistet habe, wird der bisherige...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /