Abo
  • Services:

Intel: Open-Source-Treiber 12.02 für Ivy Bridge stabilisiert

Intel hat seine Open-Source-Grafiktreiber in Version 12.02 veröffentlicht. Vor allem wurde die Unterstützung für Ivy Bridge stabilisiert. Künftig sollen Updates häufiger erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel hat für Sandy Bridge und andere Grafikchips neue Linux-Treiber veröffentlicht.
Intel hat für Sandy Bridge und andere Grafikchips neue Linux-Treiber veröffentlicht. (Bild: Intel)

Intel hat sein vierteljährliches Update seiner freien Grafiktreiber für Linux veröffentlicht. Künftig sollen Aktualisierungen häufiger als nur viermal im Jahr erscheinen. Dazu wurden die Versionsnummern angepasst, die nun das Jahr und den Monat des Erscheinungstermins enthalten. In Update 12.02 erklärt Intel die Unterstützung für Ivy Bridge als stabil. Außerdem lässt sich im Zusammenspiel mit Mesa 8.0 OpenGL 3.0 nutzen. Der RC6-Fehler ist für die Ultrabooks UX31e von Asus und NP350U2A von Samsung noch nicht korrigiert.

Stellenmarkt
  1. TUI AG, Hannover
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Im aktuellen Treiberpaket wurde die Kompatibilität zu GLSL 1.30 sowie für OpenGL 3.0 mit der enthaltenen 3D-Komponente Mesa 8.0.1 sowohl für Sandy Bridge als auch für Ivy Bridge umgesetzt. Für Ivy Bridge wurde noch ein IRQ-Fehler behoben, der bislang zu einem Leistungsabfall bei intensiver Nutzung geführt hat. Ferner können mit Ivy Bridge drei Monitore genutzt werden, zwei davon über HDMI. Informationen zu den angeschlossenen Monitoren liefert das verbesserte ELD (EDID-Like Data).

Für die Sandy-Bridge-Plattform wurde der Renderer nochmals überarbeitet. Damit wurde die Unterstützung für ADD2-Karten sowie TV-Out optimiert.

Noch mit Bugs

Einige bekannte Fehler wurden indes noch nicht behoben: Das Versetzen in Suspend-to-Disk (S4) funktioniert auf einigen Systemen ohne den Startparameter Nomodeset nicht. Der Parameter verhindert die automatische Konfiguration der Bildschirmauflösung in der Konsole. Neben dem RC6-Bug hat der Treiber noch Probleme bei der Ausgabe über das Embedded-Display (eDP) sowohl unter Sandy als auch unter Ivy Bridge.

Der Treiber funktioniert nicht nur mit Ivy Bridge und HD Graphics 2000 und 3000 in Sandy Bridge, sondern auch mit den Grafikeinheiten, die sich in den Kernen i5 670 und i5 520M befinden. Außerdem werden die Kerne GMA 3150 im Atom N450, GM45 und G45 sowie GM965 und G33 unterstützt. Das Paket besteht aus Mesa 8.0.1 für die Umsetzung von 3D-Effekten, dem 2D-Treiber Xf86-video-intel in Version 2.17.0, dem Direct-Rendering-Modul (DRM) Libdrm 2.4.31, dem Videobeschleuniger Libva 1.0.15 und der entsprechenden API Libvaapi. Vorausgesetzt wird Linux 3.2 und der Xserver 1.11. Canonical hat bereits angekündigt, das Paket in Ubuntu 12.04 zu integrieren.

Der Quellcode ist über Git-Server verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    •  /