Intel NUC P14E: Verfügbarkeit und Fazit

Um den NUC P14E in Betrieb zu nehmen, braucht es das Laptop Element und eines der Compute Elements. Von letzteren gibt es eine breite Auswahl: Die Preise beginnen bei 150 Euro für einen Celeron 6305 (2C/2T) mit 4 GByte RAM über 290 Euro für einen Core i3-1115G4 (2C/4T) mit 8 GByte und 380 Euro für einen Core i5-1135G7 (4C/8T) mit ebenfalls 8 GByte bis hin zu einem Core i7-1185G7 (4C/8T) mit 16 GByte für 680 Euro.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Produktmanager / Produktverantwortlicher Online-Dienste (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. SPS-Programmierer / Softwareentwickler Automatisierungstechnik (m/w/d)
    Zahoransky AG, Todtnau-Geschwend
Detailsuche

Die Idee, die NUC-Mini-PCs auf Laptop auszuweiten, ist nicht neu - der Ansatz des P14E aber schon: Ein Notebook-Gehäuse samt SSD-Steckplatz, welches per Prozessor/RAM-Einschub mit unterschiedlich viel Leistung bestückt werden kann, hat durchaus etwas für sich. Verglichen mit voll modularen Systemen wie dem Framework Laptop gibt es zwar weniger Optionen zum Aufrüsten, dennoch ist auch das NUC P14E keine Eintagsfliege.

Mit dem sogenannten Laptop Element gibt es eine gute Basis: Der 14-Zöller nutzt ein sehr helles IPS-Display im praktischen 3:2-Format, dazu gibt es anständige Eingabegeräte inklusive Precision-Clickpad sowie Pointing Stick, eine Vielzahl an Anschlüssen und einen M.2-2280-Schacht für eine beliebige PCIe-Gen3/Gen4-NVMe-SSD. Auch beim Prozessor gibt es Auswahl, denn das Laptop Element braucht noch eine Compute Card.

Ein solche umfasst die CPU samt Arbeitsspeicher und das Bluetooth/WiFi-Modul, in unserem Fall eine NUC 11 Compute Card mit Core i7-1185G7 (Tiger Lake U) und 16 GByte RAM. Dank 4C/8T bei 30 Watt fällt die Performance für ein 14-Zoll-Notebook zwar hoch aus, angesichts des 77-Wattstunden-Akkus ist die Laufzeit mit sechs Stunden aber nicht überragend. In den nächsten Wochen sollen jedoch die Nachfolger auf den Markt kommen.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die NUC 12 Compute Cards (Hard Bay) basieren auf Alder Lake U, es gibt also bis zu 10C/12T wie beim Core i7-1265U und bis zu 32 GByte Arbeitsspeicher. Ebenfalls schön: Die i5-Varianten sind nicht auf 8 GByte limitiert, den Core i5-1235U (10C/12T) gibt es auch mit 16 GByte RAM. Dank Intel-7-Fertigung sowie mehr Kernen und höherer Leistung pro Takt dürften Performance wie Effizienz von ADL-U verglichen mit TGL-U steigen.

Unterm Strich halten wir das NUC P14E für eine gute Basis, insbesondere das Laptop Element gefällt uns. Für die finale Einordnung fehlt aber der Preis, auch bei den NUC 12 Compute Cards liegt dieser noch nicht vor. Wer das NUC P14E also spannend findet, sollte in den nächsten Wochen die Augen offen halten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Viel Wärmeleitpaste für die Compute-Anbindung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


berritorre 27. Jul 2022 / Themenstart

Da hätten wir ja dann schon mal ein Beispiel zumindest mit zwei USB-C PD Anschlüssen...

Trollversteher 27. Jul 2022 / Themenstart

Dieses System hier ist ja nochmal etwas anderes, als ein Notebook bei dem die CPU...

Trollversteher 27. Jul 2022 / Themenstart

Deine Behauptung, es sei der EINZIGE in Deutschlannd gewesen, wurde ja mittlerweile...

StravaFan 26. Jul 2022 / Themenstart

Äh? Du willst mir also erzählen, dass Du auch zum Zähneputzen zwei Hände nimmst?

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /