Abo
  • Services:

Intel: Neue Thunderbolt-Controller sind kleiner und sparsamer

Auf dem IDF in Peking hat Intel seine neuen Thunderbolt-Controller vorgestellt. Sie sind zum Teil deutlich kleiner und nehmen weniger Leistung auf, was die Entwicklung von Geräten ohne Netzteil vereinfacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Thunderbolt wird sparsamer.
Thunderbolt wird sparsamer. (Bild: Intel)

Intels neuer Endpoint-Controller DSL2210 für Thunderbolt (ehemals Light Peak) hat nur noch eine maximale Leistungsaufnahme von 0,7 Watt (TDP). Er ist damit besonders gut für einfache Endgeräte geeignet, die am Ende der Thunderbolt-Kette hängen und kein Netzteil benötigen. Die Leistungsnahme des DSL2210 ist sogar weniger als halb so hoch wie die des bisherigen Controllers für Endgeräte (DSL2310) von 1,85 Watt. Der DSL2210 hat allerdings nur eine Thunderbolt-Lane, der DSL 2310 zwei. Thunderbolt kann zwar bis zu 10 Watt über das Kabel zur Stromversorgung schicken, doch allein die Technik selbst verbrät teils mehr als die Hälfte. Die aktiven Kabel nehmen an beiden Enden Leistung auf und der Controller im Endgerät ebenfalls.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. MercedesService Card GmbH & Co. KG, Kleinostheim

Laut Elgato bleiben für Endgeräte derzeit gerade mal 4 Watt übrig. Selbst einige SSDs haben einen höheren Energiebedarf.

  • Neue Thunderbolt-Controller (Slides: Intel)
  • Refenzdesign
  • Thunderbolt-Regeln
  • Thunderbolt-Beispiel mit Controllern
Neue Thunderbolt-Controller (Slides: Intel)

Intel versprach bereits auf der Cebit 2012, dass für Endgeräte bald 8,5 Watt zur Verfügung stehen würden. Die 8,5 Watt können aber nicht für zwei Geräte hintereinander (Daisy Chaining) genutzt werden. Eines davon muss ein Netzteil haben. Ein per Thunderbolt betriebenes Gerät kann keine weitere Energie mehr abgeben und muss immer an einem Gerät mit eigener Energieversorgung hängen.

DSL3510 für Daisy-Chain-Geräte

Geräte, die Daisy-Chaining beherrschen sowie PCs sollen den DSL3510 benutzen. Die TDP-Werte dieses Chips liegen zwischen 2,8 und 3,4 Watt. Hier sind die Einsparungen nicht ganz so deutlich. Der Vorgänger liegt bei 3,2 bis 3,8 Watt TDP. Er bietet vier Thunderbolt-Lanes und damit zwei Anschlüsse. Wird nur ein Anschluss in einem Rechner gebraucht, bietet sich der DSL3310 an, der einen TDP-Wert von 2,1 Watt aufweist.

Thunderbolt wird bald keine exklusive Apple-Funktion mehr sein. Laut Intel werden in diesem Jahr Acer, Asus, Gigabyte, Lenovo und MSI PCs und Notebooks mit Thunderbolt-Schnittstelle ausliefern. Bisher verbaut ausschließlich Apple als Rechnerproduzent Thunderbolt.

Intel wird vorerst die Kontrolle über Thunderbolt behalten. Gerätehersteller werden nicht in der Lage sein, ihre Systeme selbst zu zertifizieren. Im Laufe des Jahres sollen aber auch andere Unternehmen eine Zertifizierung anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 33,99€
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 2,99€
  4. 4,99€

Anonymer Nutzer 12. Apr 2012

Wer braucht Thunderbolt? Es gibt kein Zubehör für diesen Anschluss, auch wenn die Technik...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /