Abo
  • IT-Karriere:

Intel: Navin Shenoy wird Chef der Serversparte

Diane Bryant, die seit fünf Jahren die Data Center Group (DCG) leitet, tritt vorerst aus familiären Gründen zurück. Ihr Nachfolger ist Navin Shenoy, der bisher die Client Computing Group (CCG) verantwortete. Ihn ersetzt Intels IoT-Chef.

Artikel veröffentlicht am ,
Navin Shenoy bei der Vorstellung von Kaby Lake
Navin Shenoy bei der Vorstellung von Kaby Lake (Bild: Intel)

Intel-CEO Brian Krzanich hat mehrere Wechsel in der Führungsspitze bekanntgegeben: Die bisherige Chefin der Serversparte (Data Center Group), Diane Bryant, wird aus familiären Gründen die kommenden sechs bis acht Monate ihre Position nicht wahrnehmen. Stattdessen soll Navin Shenoy, der zuvor das Consumer-Segment (Client Computing Group) leitete, ihre Rolle einnehmen. Ihm wiederum folgt Murthy Renduchintala, der zuletzt die Client and Internet of Things Businesses and Systems Architecture Group anführte.

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Der Umbau kommt zu einem etwas ungünstigen Zeitpunkt: Intel bereitet derzeit die Einführung einer neuen Generation an Serverprozessoren vor, die intern als Skylake-SP bezeichnet werden. Die als Xeon Platinum, Xeon Gold, Xeon Silver und Xeon Bronze vermarkteten CPUs weisen bis zu 28 Kerne auf und unterstützen unter anderem die AVX512-Befehlssatzerweiterung. Sie benötigen einen neuen Sockel und weisen sechs DDR4-Speicherkanäle auf. Der Gegenpart heißt Naples mit 32 Kernen und acht Channels - erstmals seit vielen Jahren scheint AMD wieder ein konkurrenzfähiges Design zu haben.

Diane Bryant wurde 2012 zum President der Data Center Group und verantwortet damit Intels vom Umsatz und Gewinn her zweitstärkste Sparte. Im ersten Quartal 2017 setzte die Servergruppe rund 4,23 Milliarden US-Dollar um und nahm etwa 1,49 Milliarden US-Dollar ein. Die bisher von Navin Shenoy und nun von Murthy Renduchintala geleitete Client Computing Group ist mit 7,98 und 3,03 Milliarden US-Dollar derzeit wirtschaftlich erfolgreicher.

Abseits der Skylake-SP plant Intel für 2017 unter anderem noch AI-Chips (Lake Crest) und Xeon-Phi-Beschleuniger für Deep Learling (Knights Mill).

Nachtrag vom 11. Mai 2017, 20:04 Uhr

Gregory Bryant wird neuer Chef der CCG.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 15,99€
  2. 12,99€
  3. 4,99€
  4. 33,95€

ibecf 04. Mai 2017

Wenn man sich den Lebenslauf vieler Führungskräfte in größern US Unternehmen anschaut...


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig
  2. Elektroauto Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
  3. Elektrisches Hypercar Lotus Evija soll 2.000 PS haben

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /