• IT-Karriere:
  • Services:

Intel: Navin Shenoy wird Chef der Serversparte

Diane Bryant, die seit fünf Jahren die Data Center Group (DCG) leitet, tritt vorerst aus familiären Gründen zurück. Ihr Nachfolger ist Navin Shenoy, der bisher die Client Computing Group (CCG) verantwortete. Ihn ersetzt Intels IoT-Chef.

Artikel veröffentlicht am ,
Navin Shenoy bei der Vorstellung von Kaby Lake
Navin Shenoy bei der Vorstellung von Kaby Lake (Bild: Intel)

Intel-CEO Brian Krzanich hat mehrere Wechsel in der Führungsspitze bekanntgegeben: Die bisherige Chefin der Serversparte (Data Center Group), Diane Bryant, wird aus familiären Gründen die kommenden sechs bis acht Monate ihre Position nicht wahrnehmen. Stattdessen soll Navin Shenoy, der zuvor das Consumer-Segment (Client Computing Group) leitete, ihre Rolle einnehmen. Ihm wiederum folgt Murthy Renduchintala, der zuletzt die Client and Internet of Things Businesses and Systems Architecture Group anführte.

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter
  2. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover

Der Umbau kommt zu einem etwas ungünstigen Zeitpunkt: Intel bereitet derzeit die Einführung einer neuen Generation an Serverprozessoren vor, die intern als Skylake-SP bezeichnet werden. Die als Xeon Platinum, Xeon Gold, Xeon Silver und Xeon Bronze vermarkteten CPUs weisen bis zu 28 Kerne auf und unterstützen unter anderem die AVX512-Befehlssatzerweiterung. Sie benötigen einen neuen Sockel und weisen sechs DDR4-Speicherkanäle auf. Der Gegenpart heißt Naples mit 32 Kernen und acht Channels - erstmals seit vielen Jahren scheint AMD wieder ein konkurrenzfähiges Design zu haben.

Diane Bryant wurde 2012 zum President der Data Center Group und verantwortet damit Intels vom Umsatz und Gewinn her zweitstärkste Sparte. Im ersten Quartal 2017 setzte die Servergruppe rund 4,23 Milliarden US-Dollar um und nahm etwa 1,49 Milliarden US-Dollar ein. Die bisher von Navin Shenoy und nun von Murthy Renduchintala geleitete Client Computing Group ist mit 7,98 und 3,03 Milliarden US-Dollar derzeit wirtschaftlich erfolgreicher.

Abseits der Skylake-SP plant Intel für 2017 unter anderem noch AI-Chips (Lake Crest) und Xeon-Phi-Beschleuniger für Deep Learling (Knights Mill).

Nachtrag vom 11. Mai 2017, 20:04 Uhr

Gregory Bryant wird neuer Chef der CCG.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 42,99€
  3. 27,99€

ibecf 04. Mai 2017

Wenn man sich den Lebenslauf vieler Führungskräfte in größern US Unternehmen anschaut...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

    •  /