Abo
  • IT-Karriere:

Intel-Modem: Apples erstes 5G-iPhone könnte erst 2021 erscheinen

Weil Intel mit dem XMM 8160 genannten 5G-Modem nicht rechtzeitig fertig werden soll, ist Apples Plan eines 5G-Phones für 2020 eventuell gefährdet. Intel-CEO Bob Swan könnte das Thema recht pragmatisch sehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels XMM 8160 soll Probleme machen.
Intels XMM 8160 soll Probleme machen. (Bild: Intel)

2020 soll eigentlich das erste iPhone mit einem 5G-Modem erscheinen, zumindest hat Apple bisher darauf hingearbeitet. Dieser Plan könnte aber daran scheitern, dass Intel, der Zulieferer des 5G-Basebands, das notwendige XMM 8160 nicht rechtzeitig liefern kann und schon mehrere Fristen hat verstreichen lassen. Das zumindest berichtet die US-amerikanische Wirtschaftszeitung Fast Company unter Berufung auf eine Apple-nahe Quelle.

Stellenmarkt
  1. Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna mbH, Pirna
  2. SBS seebauer business solutions GmbH, Weyarn

Intel selbst hatte im November 2018 das XMM 8160 vorgestellt und eine Verfügbarkeit für Partner für das zweite Halbjahr 2019 angekündigt; diese Aussage hatte der Hersteller kürzlich wiederholt. Offenbar ist das aber zu knapp für Apple oder intern kommunizierte Deadlines waren eventuell enger gesteckt oder wurden tatsächlich nicht erreicht. Alternativen für das Intel-Modem hat Apple wenig, denn ob Qualcomm kurzfristig einspringt, ist angesichts des Patentstreits zumindest fraglich. Mediateks Helio M70 scheint keine Option zu sein.

Mittelfristig dürfte Apple ohnehin ein eigenes Modem einsetzen, die Forschung und Entwicklung ist längst angelaufen. Über 1.000 Ingenieure sollen an einem 5G-Baseband arbeiten, nicht wenige wurden Silicon-Valley-typisch von Intel und Qualcomm abgeworben. Noch weiter in die Zukunft gedacht ist anzunehmen, dass Apple das Modem in den eigentlichen Chip integriert, so wie das Huawei oder Qualcomm bereits seit Jahren machen. Der so auf der Platine gewonnene Platz kann beispielsweise in einen größeren Akku investiert oder das iPhone dünner werden.

Aus Sicht von Intel wäre das Modem-Geschäft mit Apple somit ohnehin zeitlich begrenzt, aber schon die aktuelle Lage ist angespannt: Das bisherige XMM 7560 wird in 14 nm gefertigt und bindet somit Kapazitäten, welche Intel auch für Server-CPUs mit weit höheren Margen nutzen könnte. Intel-CEO Bob Swan, vorher Finanzchef, könnte das ähnlich sehen, vermutet Fast Company, und eventuell das Apple-Projekt anders bewerten als sein Vorgänger Brian Krzanich. Intern soll es entsprechende Diskussionen geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 83,90€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)

nightmar17 05. Apr 2019 / Themenstart

Ich weiß gar nicht was die Leute immer haben. 5G ist immer noch im Aufbau und es dauert...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /