Abo
  • IT-Karriere:

Intel: Linux-Entwickler versuchen sich erneut an HDR-Support

Ein Team von Intel-Entwicklern versucht erneut, HDR-Unterstützung für Linux umzusetzen. Dazu werden vor allem Änderungen an Wayland und Weston vorgeschlagen. Einigkeit in der Community zum Vorgehen herrscht aber nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
HDR-Monitore wie LGs 32UL950 können unter Linux noch nicht im vollem Umfang genutzt werden.
HDR-Monitore wie LGs 32UL950 können unter Linux noch nicht im vollem Umfang genutzt werden. (Bild: LG)

Der bei Intel angestellte Linux-Entwickler Shashank Sharma stellt auf einer Mailing-Liste detaillierte Pläne dafür vor, wie die Unterstützung zur Darstellung von HDR-Inhalten mit dem Wayland-Protokoll und dem Referenz-Compositor Weston umgesetzt werden kann. Erste Diskussionen dazu hatte der Nvidia-Angestellte Andy Ritger bereits auf der X.org Developers Conference (XDC) im Herbst 2016 angestoßen.

Stellenmarkt
  1. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen
  2. über Becker + Partner Personalberatung für den Mittelstand, Raum Kaiserslautern

Darauf folgten experimentelle Patches der Intel-Entwickler im Sommer 2017, die den Linux-Kernel um die Verarbeitung der für HDR notwendigen Metadaten erweiterten. Dazu gehören etwa der verwendete Farbraum, Weißpunkte und die Leuchtdichte der verwendeten Monitore oder auch die Helligkeitskurve.

Nur wenige Monate darauf folgte die Umsetzung von User-Space-Komponenten in dem Wayland-Protokoll, Weston sowie in der Grafikbibliothek Mesa. Üblicherweise darf neue Technik nur mit einer passenden Userspace-Implementierung in den Linux-Kernel eingepflegt werden. Geschehen ist das aber noch nicht, immerhin handelte es sich bei dem bisher verfügbaren Code auch um nicht viel mehr als eine Machbarkeitsstudie.

Mit dem aktuellen Vorschlag für ein weiteres Vorgehen und die passende Umsetzung unternimmt Entwickler Sharma nun erneut den Versuch, den Code doch noch einpflegen zu können. Immerhin gibt es zusätzlich zu dem Code zur Darstellung inzwischen auch schon weitere HDR-Anpassungen etwa an den Multimedia-Treiber oder auch an die Schnittstelle zur Videobeschleunigung. Probleme bereitet der Community allerdings noch ein korrekter Umgang mit Farbinformationen und einer entsprechenden Farbverwaltung mit Wayland. Bisher konnte die Community hier keine Einigkeit erzielen, sodass auch die HDR-Umsetzung wohl noch einige Zeit benötigen wird, bis Linux-Nutzer diese einsetzen können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  2. 245,90€ + Versand

waldschote 13. Jan 2019

Verstehe überhaupt nicht wo das Problem sein soll HDR zu unterstützen. Am Ende ist es nur...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

    •  /