Abo
  • Services:
Anzeige
Die Platine des des Crestview-Compute-Modules.
Die Platine des des Crestview-Compute-Modules. (Bild: Intel)

Intel Kendrick Peak: Automotive-Plattform mit Atom-Antrieb im Kofferraum

Mit der Automotive-Plattform Kendrick Peak möchte Intel künftig im Bereich In-Vehicle-Infotainment vorne mitfahren. Basierend auf einem Embedded-Atom-Chip der Bay-Trail-Familie soll Kendrick Peak dem Fahrer die Richtung weisen und Mitfahrer unterhalten.

Anzeige

Wer den Kendrick Peak in Arizona hinauffahren möchte, der könnte unterwegs Intels neue Automotive-Plattform ausprobieren: Die neue In-Vehicle Solution kombiniert eine Internet-basierte Navigation mit einer Blu-ray-Wiedergabe, unterstützt 1080p-Touch-Displays und basiert auf einem Atom-Prozessor.

Als Basis dient ein sogenanntes Compute-Module mit Crestview-Chip im Kofferraum. Dahinter verbirgt sich die Embedded-Variante der Bay-Trail-Familie, die Atom-E3800-Serie mit bis zu vier Silvermont-Kernen. Die Prozessoren arbeiten im Temperaturbereich von minus 50 bis plus 60 Grad Celsius, sind mit einem EMI-Schild abgeschirmt und haben eine eMMC-Schnittstelle.

Die Plattform hat Ethernet, WLAN, Bluetooth, GPS, USB, Audio- sowie Mikrofonanschlüsse und ist für bis zu zwei Displays mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln bei 60 Hz ausgelegt. Die "Advanced Entertainment"-Variante unterstützt 720p-Videos mit 5.1-Sound, die "Premium Entertainment"-Version 1080p und DTS mit 7.1-Audio.

Intel arbeitet mit BMW, Jaguar, Landrover, Kia und Hyundai zusammen. Die Hersteller können ihre eigenen Lösungen mit Intels Kendrick Peak verknüpfen, die Plattform unterstützt neben Linux auch Windows und Android, zusätzliche Software liefert Intel gleich mit.


eye home zur Startseite
TC 30. Mai 2014

schade, doch kein Artikel über endlich mal rein elektrisch fahren mit mehr Reichweite als...

storm009 30. Mai 2014

Sehe ich genau so ... Für mich sind das news und wenn ich etwas schon weiß, les ich es...

Bigfoo29 30. Mai 2014

... hieß früher mal "Basic", "Essential" oder war ohne Zusätze zu haben. Heute is es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    forenuser | 22:22

  2. Re: War Huawei nicht auch mal ein Billig-"China...

    ckerazor | 21:59

  3. Meine Gedanken

    bombinho | 21:55

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 21:51

  5. Re: USB C Buchsen - Erfahrungen mit der Haltbarkeit ?

    MarioWario | 21:41


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel