Abo
  • Services:
Anzeige
Mainboard mit Sockel 1151 für Kaby Lake S
Mainboard mit Sockel 1151 für Kaby Lake S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Intel Kaby Lake: Vor der Vorstellung schon im Handel

Mainboard mit Sockel 1151 für Kaby Lake S
Mainboard mit Sockel 1151 für Kaby Lake S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Auf der CES 2017 will Intel die 7. Generation der Core-i-Prozessoren alias Kaby Lake vorstellen, sowohl der Core i7-7700K als auch der Core i5-7600K sind aber bereits im Handel erhältlich.

Seit September sind mobile Kaby-Lake-Chips in Ultrabooks, 2-in-1-Geräten und Mini-PCs zu finden. Nach dem Motto "mobile first" veröffentlicht Intel erst die mobilen und sparsamen Zweikerner, Quadcore für Notebooks und Desktops folgen ein paar Monate später. Die Ankündigung von Intel erfolgt auf der CES 2017 in Las Vegas, erste Desktop-CPUs sind bereits im Handel zu finden. So sind der Core i7-7700K und der Core i5-7600K bereits für 440 und 280 Euro in Preisvergleichsportalen gelistet.

Ebenso online zu finden sind erste Notebooks mit Core i5-7300HQ, Core i7-700HQ und Core i7-7820HK - den mobilen Vierkernprozessoren. Niederländische Onlineshops geben Ende Dezember und Ende Januar als Lieferzeitpunkte für Modelle der Asus-FX- und -G-Serie an.

Anzeige

Mehr Takt und HEVC-Unterstützung

Die bereits verfügbaren Mobilchips, erste Eindrücke aus der Overclocking-Szene und der moderne Fertigungsprozess 14FF+ lassen auch für Kaby-Lake-S ein gesteigertes Taktpotenzial erwarten. Für die Desktop-Vierkerner gibt Intel eine TDP von 95 Watt an, der Core i7-7700K soll mit einem Turbotakt von bis zu 4,5 GHz arbeiten. Wie sein Vorgänger Core i7-6700K nutzt er den Sockel 1151, einige Mainboard-Hersteller haben für die Skylake-Plattformen Z170, H170, B150 sowie H110 bereits Bios-Updates für eine Kompatibilität veröffentlicht. Die neue Chipsatz-Generation Z270 und H270 wird anstelle 20 nun 24 PCIe-Lanes mitbringen und Intels 3D-XPoint-Speichertechnik unterstützen.

AMD: "So stark waren wir seit zehn Jahren nicht mehr aufgestellt"

Wenn ein PC-Neukauf ansteht, ist es mitunter trotzdem sinnvoll, noch ein wenig zu warten, bis Konkurrent AMD die Ryzen-Chips auf den Markt bringt. Einen Preis für die Achtkern-CPUs hat AMD zur Vorstellung im Dezember nicht genannt, die TDP von 95 Watt und eine Rechenleistung auf dem Niveau von Intels Core i7-6900K klingen allerdings vielversprechend.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 21. Dez 2016

Der 6800K kann auch 3 M.2's anbinden.

Crass Spektakel 21. Dez 2016

Dein Wort in Gottes Ohr und gönnen würde ich es AMD. Allein mir fehlt der Glauben und vor...

Dwalinn 21. Dez 2016

Das musst du erklären, Intel will auf Zen mit einem "mini Refresh" antworten... da klingt...

Dwalinn 21. Dez 2016

Was soll da nach hinten losgehen? Bei der Leistung muss AMD erstmal an Intel rankommen...

Smincke 21. Dez 2016

Korrigiere gegen Intels 2. besten 10% vorne.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn
  3. xplace GmbH, Göttingen
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    Arkarit | 00:28

  2. Re: AI gibt es nicht.

    Flasher | 00:18

  3. Re: Bosch ist nicht fähig zu erkennen ob in 30cm...

    hackCrack | 19.09. 23:54

  4. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    Braineh | 19.09. 23:53

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    sg-1 | 19.09. 23:49


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel