• IT-Karriere:
  • Services:

Intel: In den neuen NUCs steckt eine Iris-Grafikeinheit

Schnelle Iris-Grafikeinheit in einem 15- statt 28-Watt-Chip: Intels neue Next Units Of Computing mit Skylake-Prozessoren sind sparsamer und dürften leiser sein als das letzte NUC-Modell mit der flotten GPU.

Artikel veröffentlicht am ,
NUC mit Skylake-Prozessor
NUC mit Skylake-Prozessor (Bild: Intel)

Auf der Ifa 2015 erstmals gezeigt, mittlerweile gelistet: Intel hat die Spezifikationen der aktuellen Generation der Next Units Of Computing veröffentlicht. Die vier NUC-Modelle basieren auf einem Skylake-Prozessor mit 15 Watt, darin stecken zwei Kerne und eine Iris-Grafikeinheit.

Stellenmarkt
  1. STADT ERLANGEN, Erlangen
  2. Gasnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Konkret handelt es sich bei den intern Swift Canyon genannten Varianten um zwei Modelle, die es jeweils auch als größere Version mit zusätzlichem 2,5-Zoll-Schacht gibt. Allen Modellen gemein sind zwei Speicherslots für DDR4-RAM in Form von SO-DIMMs und somit bis zu 32 GByte Arbeitsspeicher.

15-Watt-Skylake mit Iris Graphics

Hintergrund sind die Skylake-Chips, denn Intel verbaut entweder den Core i5-6260U mit 1,8 bis 2,9 GHz und Iris Graphics 540 oder den Core i3-6100U mit 2,4 GHz und gewöhnlicher HD Graphics 520. Letztere nutzt 24 statt 48 Shader-Blöcke und dürfte daher deutlich langsamer rechnen als das Iris-Modell. Ein solches steckte auch schon im älteren Broadwell-NUC NUC5i7RYH, hier aber in Form eines 28- statt 15-Watt-Chips, namentlich dem Core i7-5557U.

Bei den neuen Next Units Of Computing dürfte die Kühlung leiser ausfallen, abseits des Prozessors und des Arbeitsspeichers unterscheiden sich die aktuellen NUCs aber nicht von den bisherigen: Der M.2-Slot für Solid State Drives ist mit vier PCIe-Lanes angebunden, der bei den höheren Varianten vorhandene 2,5-Zoll-Schacht mit Sata-6-GBit/s. Obendrein gibt es USB 3.0, einen HDMI-1.4b-Ausgang und einen Mini-Displayport in 1.2-Ausführung.

Preise und Verfügbarkeit der neuen Next Units Of Computing hat Intel noch nicht angekündigt. Obendrein fehlt noch die Listung des i7-Modells, das auf der Ifa 2015 bei der Vorstellung der Skylake-NUC-Generation erwähnt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)

Dwalinn 18. Nov 2015

So einen kleinst PC zu bauen ist ziemlich Teuer und selbst dann wird die Kiste Sperriger...

Anonymer Nutzer 17. Nov 2015

Display Port unterstützt auch Ton: http://superuser.com/questions/229084/does...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /