Abo
  • Services:
Anzeige
Kirk Skaugen auf der Computex 2013
Kirk Skaugen auf der Computex 2013 (Bild: Nico Ernst)

Intel: Hochrangige Chefs gehen und Finanzstruktur wird umgestellt

Kirk Skaugen auf der Computex 2013
Kirk Skaugen auf der Computex 2013 (Bild: Nico Ernst)

Umbruch bei Intel: Die Chefs der IoT-, Mobile- und PC-Sparte verlassen das Unternehmen. Parallel dazu wird Intel künftig die Zahlen der FPGA- und der Flash-Speicher-Abteilung einzeln vermelden.

Intel hat bekannt gegeben, dass mehrere hochrangige Mitarbeiter die Firma verlassen werden: Kirk Skaugen, bisher Chef der Client Computing Group, und Doug Davis, der zuletzt die IoT-Sparte leitete, begeben sich auf die Suche nach neuen Herausforderungen. Obendrein gehört Bloomberg zufolge auch Aicha Evans zu den Abgängen. Sie war nach dem Ausscheiden von Hermann Eul die Chefin der Mobile-Sparte bei Intel. Im Zuge der Personaländerungen hat Intel zudem angekündigt, bestimmte Geschäftsfelder einzeln zu vermelden, darunter die FPGA-Zahlen und die der NAND-Flash-Gruppe.

Kirk Skaugen zählt zu den bekannteren Intel-Managern, da er vor allem in den vergangenen Jahren mit die größte Sparte des x86-Herstellers leitete: Skaugen, seit 1992 bei Intel, verantwortete die Data Center and Connected Systems Group, die PC Client Group und die Client Computing Group. Letztere umfasst das Desktop-, Notebook-, Tablet- und Smartphone-Geschäft. Sein Nachfolger wird Navin Shenoy. Der bisherige IoT-Chef Doug Davis gehört mit 32 Jahren Betriebszugehörigkeit mit zu den am längsten bei Intel arbeitenden Managern. Er geht in den Ruhestand, ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Anzeige

Bei den Quartalszahlen wird Intel wie gehabt die Client Computing Group, die Data Center Group (Server-CPUs und -Plattformen) sowie die Internet of Things Group ausweisen. Neu als einzelne Sparten werden die Non-Volatile Memory Solutions Group (NAND-Flash-Speicher), die Intel Security Group und die Programmable Solutions Group (FPGAs von Altera) gelistet. Hinzu kommt die New Technology Group, zu der beispielsweise die Perceptual Computing Group gehört, welche die Realsense-Tiefenkamera entwickelt hat.


eye home zur Startseite
hroessler 07. Apr 2016

Hallo, ich hoffe dass du recht behälst. Allerdings hat sich meiner Ansicht nach AMD in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Bühl
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Rottweil-Neukirch, Baden-Württemberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 8,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: MS-DOS 6.22

    teenriot* | 18:12

  2. Bandbreite allein ist ein schlechter Indikator...

    DrBernd | 18:11

  3. Eigene Server?

    MeinSenf | 18:09

  4. Re: Fakenews: Am 01.01.2023 wird das UKW-Radio...

    FreiGeistler | 18:06

  5. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Techn | 18:06


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel