Abo
  • Services:
Anzeige
Intel Extreme Masters
Intel Extreme Masters (Bild: Intel)

Ein unschlagbares Fnatic

Trotz der fragwürdigen Entscheidungen am ersten Tag bleibt das Stadion auch am Samstag und Sonntag gut gefüllt. Und bis auf ein paar kleinere technische Schwierigkeiten verläuft alles glatt. Spannende Spiele gibt es auch, etwa das Finalspiel des Counter-Strike-Turniers zwischen Fnatic und Luminosity Gaming. Fnatic gewinnt mit 3:0 und kann damit den Titel des Intel Extreme Masters World Champions verteidigen - und das, obwohl Fnatic auf Overpass und Inferno zunächst chancenlos gegen Luminosity Gaming scheint.

Anzeige
  • Intel Extreme Masters (Bild: Intel)
  • Intel Extreme Masters (Bild: Intel)
  • Intel Extreme Masters (Bild: Intel)
  • Intel Extreme Masters (Bild: Intel)
  • Intel Extreme Masters (Bild: Intel)
  • Intel Extreme Masters (Bild: Intel)
  • Intel Extreme Masters (Bild: Intel)
Intel Extreme Masters (Bild: Intel)

Auch League-of-Legends-Fans werden spannende Spiele geboten. Besonders interessant ist die Entwicklung der beiden westlichen Teams Fnatic und TSM. Beide verbessern sich im Turnier kontinuierlich, müssen sich aber gegenüber den Koreanern von SK Telecom geschlagen geben - TSM im Halbfinale und Fnatic im Finale. Die Spiele der beiden Teams gegen SK Telecom zeigen auch, wie gut die Spieler von SK Telecom die Taktiken ihrer Gegner lesen können und sie deswegen fast schon dominieren.

Ein paar schöne Spiele bekommen auch die Starcraft-Fans zu sehen. Mit den polnischen Fans im Rücken schafft es Snute bis ins Finale, wo er sich gegenüber Polt geschlagen geben muss. Und auch Heroes-of-the-Storm-Fans können sich über einen Sieg von Team Dignitas freuen, sie gewinnen verdient mit 3:0 gegen das deutsche Team mYinsanity.

Insgesamt werden an dem Wochenende 600.000 US-Dollar Preisgeld ausgeschüttet. Die Counter-Strike-Teams spielen um 250.000 US-Dollar, bei Starcraft geht es um 150.000 US-Dollar und bei League of Legends und Heroes of the Storm um 100.000 US-Dollar.

Nächstes Jahr sollen laut Informationen von Golem.de E-Sport-Fans in Katowice wieder für ihre Idole jubeln können, offiziell von der ESL angekündigt wurde das aber noch nicht. Und sollten die Probleme von diesem Jahr angegangen werden, können die Intel Extreme Masters ein wirklich großartiges Turnier werden.

 Intel Extreme Masters Katowice: Spielen bis in die Morgenstunden

eye home zur Startseite
Geil ist Geil! 21. Mär 2016

Weiß jemand was mit "H to the usky Husky" (HuskyStarcraft) passiert ist? Habe ihn als...

TuR0k 07. Mär 2016

Wir waren mit 11 Leuten am Freitag und Samstag dort und haben noch nie so ein Event...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Duisburg, Essen
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. SOFTSHIP AG, Hamburg
  4. Experis GmbH, Kiel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  2. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  3. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  4. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  5. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  6. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  7. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  8. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  9. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  10. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. 3000 Mannjahre bei 50000 $/Jahr

    eMvO | 06:55

  2. Re: Frequenzvermüllung

    kazhar | 06:10

  3. Re: Realitätsflucht

    NMN | 06:05

  4. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    ArcherV | 05:55

  5. Re: LTI = Lifetime Insurance

    ArcherV | 05:49


  1. 07:15

  2. 00:01

  3. 18:45

  4. 16:35

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:37

  8. 15:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel