Abo
  • Services:
Anzeige
HDR-Monitore wie Dells UP2718Q sind noch sehr selten.
HDR-Monitore wie Dells UP2718Q sind noch sehr selten. (Bild: Dell)

Intel: Erste HDR-Patches für Linux-Grafiktreiber verfügbar

HDR-Monitore wie Dells UP2718Q sind noch sehr selten.
HDR-Monitore wie Dells UP2718Q sind noch sehr selten. (Bild: Dell)

Ein Intel-Angestellter hat erste Patches zur HDR-Unterstützung in den Linux-Grafiktreibern veröffentlicht. Bis zur vollen Nutzbarkeit von HDR wird es wohl aber noch einige Zeit dauern.

Bereits im Herbst des vergangenen Jahres beschrieb der Nvidia-Angestellte Andy Ritger auf der X.org Developers Conference (XDC), welche Änderungen am Linux-Grafikstack notwendig seien, damit die freien Grafiktreiber auch zur Darstellung von HDR (High Dynamic Range) genutzt werden können. Einen Teil dieser Arbeit hat nun ein Intel-Angestellter umgesetzt und als Patches bereitgestellt.

Anzeige

Dabei handelt es sich um Funktionen und Schnittstellen, die die Unterstützung für den Umgang mit den entsprechenden Metadaten implementieren. Die Verwendung der Metadaten ist eine zwingende Voraussetzung für die HDR-Nutzung, da die Displays der Monitore meist technisch nicht in der Lage sind, den vollständigen Farbraum nach BT.2020 darzustellen. Ebenso verfügen die Displays über unterschiedliche Weißpunkte und weisen verschiedene Leuchtdichten auf.

Die genannten Eigenschaften und noch einige weitere Metadaten haben direkte Auswirkungen auf die Darstellung eines Bildes. Das von den Grafiktreibern ausgegebene Signal muss entsprechend angepasst werden. Monitore können ihre Fähigkeiten der Grafikhardware per EDID mitteilen, und die nun verfügbaren Patches setzen den Umgang mit eben diesen EDID-Metadaten um.

Laut der Ankündigungs-E-Mail dienen die Patches vorerst nur dazu, Feedback der anderen Entwickler zu sammeln. Außerdem fehlen noch einige weitere Komponenten zur HDR-Unterstützung, allen voran der User-Space-Code und die HDR-Implementierung im Compositor. Ohne diese Teile ergebe das Überprüfen des Kernel-Codes nicht viel Sinn, schreibt der unter anderem für Intels Linux-Grafiktreiber zuständige Daniel Vetter. Bis zur vollständigen HDR-Unterstützung unter Linux vergehen vermutlich also noch einige Monate.


eye home zur Startseite
Knarz 02. Jun 2017

Netflix, BluRay und co. ... Schonmal davon gehört? Soll ja Leute geben, die Geld für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Volkswagen AG, Wolfsburg
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Volkswagen, Wolfsburg
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  2. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  3. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  4. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  5. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  6. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  7. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  8. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  9. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  10. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Ist doch bei Intel nichts neues

    honna1612 | 16:06

  2. Re: Ist "aktuellen Film früh sehen" wirklich so...

    Paule | 16:05

  3. Das hätte schon vor 2 Jahren passieren sollen...

    honna1612 | 16:05

  4. Nutzlos

    genussge | 16:03

  5. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    Auspuffanlage | 16:03


  1. 15:33

  2. 15:07

  3. 14:52

  4. 14:37

  5. 12:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel