Abo
  • Services:
Anzeige
Intel Edison
Intel Edison (Bild: Intel / Bearbeitung Aleander Merz (Golem.de))

Intel: Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

Intel Edison
Intel Edison (Bild: Intel / Bearbeitung Aleander Merz (Golem.de))

Intel kündigt die Einstellung des x86-basierten SoC-Moduls Edison an, damit ist auch das Ende des darauf basierenden Arduino-Boards besiegelt. Ein Rückzug von Intel aus dem Embedded-Bereich und der Bastlerszene ist das aber nicht.

Laut einer Product Change Notification von Intel werden Bestellungen für das Edison-Module und dem Edison Board for Arduino nur noch bis Mitte Mai 2017 entgegengenommen. Das Arduino-Board ist bereits von der zugehörigen Intel-Webseite verschwunden. Das Edison-Module und das Board sind danach nur noch bei Händlern mit entsprechenden Vorrat zu finden.

Anzeige

Das Edison-Module wurde erstmals auf der CES im Januar 2014 vorgestellt, es basiert auf Intels Quark-SoC und unterstützt Bluetooth und WLAN. Bei der Produkteinführung im September 2014 wurden neben dem Module auch zwei Breakout-Boards vorgestellt. Darunter ein Arduino-kompatibles Modell, das vor allem Bastler ansprechen sollte.

  • Die Oberseite des Edison-Moduls ohne Abdeckung (Bild: Intel)
  • Die Unterseite des Edison-Moduls ohne Abdeckung (Bild: Intel)
  • Das einfache Breakout-Board. Die Lötlöcher liegen unter dem Modul. (Bild: Intel)
  • Das Breakout-Board im Arduino-Stil (Bild: Intel)
Die Oberseite des Edison-Moduls ohne Abdeckung (Bild: Intel)

Intel hat alternative Angebote im Portfolio

Intel hat bereits im Januar 2015 mit dem Curie-Module einen Nachfolger für den Edison vorgestellte, dem allerdings die WLAN-Fähigkeit fehlt. Auf Basis dieses Modules erschien im Oktober 2015 der Intel Arduino 101. Diese Mikrocontroller-Platine entstand aus der Kooperation zwischen Intel und Arduino, um die Bastlerszene und Bildungseinrichtungen zu bedienen. Es ist deutlich preiswerter und kleiner als das Edison-Arduino-Board.

Für High-End-Zwecke im Embedded-Bereich stellte Intel im August 2016 das teure Joule-Module vor. Das Module basiert auf der Atom-Prozessor-Architektur und bietet Grafikunterstützung.

Aufgrund der Konkurrenz im eigenen Haus kommt die Einstellung des Edison-Modules nur bedingt überraschend, insbesondere, da Intel keinerlei Long-Term-Support für das Modul angeboten hat. Allerdings scheint sich der Anbieter bis vor kurzem selbst nicht über die Verfügbarkeit des Moduls sicher gewesen zu sein.


eye home zur Startseite
derdiedas 01. Mai 2017

Ja aber der Killer waren die ESP Boards - das aktuelle ESP32 ist ja schon nahezu...

ulink 28. Apr 2017

naemlich 0 (Arduino) und 2 Wochen (Modul). Selbst chinesische und bulgarische...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  2. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  3. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbeutingen
  4. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Evolution <> Sozialismus?

    SelfEsteem | 21:31

  2. von wegen 100% Löschquote :-( - Google weigert...

    jmayer | 21:27

  3. Re: You are not prepared!

    Mingfu | 21:23

  4. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    mnementh | 21:09

  5. Re: SPD müsse sich erneuern?

    pre3 | 21:06


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel