Abo
  • Services:
Anzeige
Intel Edison mit Augen und Kamera
Intel Edison mit Augen und Kamera (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Stromverbrauch und Fazit

Während unserer Experimente behielten wir den Stromverbrauch im Blick. Im Betrieb mit dem WLAN, aber ohne Bluetooth, lag der Leistungsbedarf zumeist bei 1,5 bis 1,6 Watt, selbst mit aktivem Servo stieg der Wert nicht über 2 Watt.

Fazit

Der Edison macht keine schlechte Figur, und auch beim Thema Software-Unterstützung und Community lernt Intel dazu. Das sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Verwendung von Yocto erst dank der Hilfe der Community halbwegs anwenderfreundlich wird und die Einstiegshürde nicht unterschätzt werden sollte.

Anzeige

Betrachten wir nur die Hardware, so hält sich der Edison wacker. Der 500-MHz-Dual-Core-Atom liegt bei OpenCV-basierten Aufgaben mindestens auf Augenhöhe mit dem Raspberry Pi mit seinem 700-MHz-ARM-Prozessor. Gegen aktuelle 1-GHz-ARM-Prozessoren hingegen dürfte der Edison verlieren.

Doch diese Leistungsvergleiche dürfen über eines nicht hinwegtäuschen: Für Bastler gibt es aktuell kein Board aus dem ARM-Lager, das einen recht leistungsfähigen Prozessor, Bluetooth und WLAN auf einem sehr kleinen Modul vereint.

Der Preis von 90 Euro für die Kombination aus Arduino-"kompatiblem" Board inklusive Edison-Modul scheint zwar erst einmal viel. Da das Modul zum konkurrenzfähigen Einzelpreis von 50 Euro aber abnehmbar ist und das Board weiterverwendet werden kann, relativiert sich der Preis für ambitionierte und semiprofessionelle Bastler. Und genau auf diese scheint Intel abzuzielen: Bastler, die potenziell eine (Klein-)Serien-Produktion ihres Projektes im Auge haben.

Die Lage könnte sich noch einmal ändern, wenn die Ankündigung wahr wird, dass Intel den Zugriff auf den Quark-Prozessor im Edison-Modul auch für Programmierer erlaubt. Dieser kümmert sich derzeit um die IO des Edison und verwendet ein eigenes RTOS. Dann wäre zum Beispiel ein Linux-System mit zuschaltbaren Echtzeitfähigkeiten denkbar, oder die Abhandlung von GPIO-Aktivitäten ganz ohne Linux-Overhead.

 Servo ansteuern leicht gemacht

eye home zur Startseite
derdiedas 21. Nov 2014

Na ja - das Edison/Arduino Gespann ist nun so viel kleiner nicht. Das reine Edison Modul...

_speedy_ 21. Nov 2014

und vom USB-Stick? Von SD wäre natürlich genial und vielleicht besser Intel hier ja noch...

Zwangsangemeldet 20. Nov 2014

Irgendwie ist die Betonung des Sprechers im Video ... hmm, naja, seltsam. *Sehr* seltsam...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut (Chiemsee)
  2. PFLITSCH GmbH & Co. KG, Hückeswagen
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  4. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 139,90€
  3. 44,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Essential Phone

    Android-Gründer zeigt eigenes Smartphone

  2. Kaby Lake Refresh

    Intels 8th Gen legt über 30 Prozent zu

  3. Colossal Cave

    Finalversion von erstem Textadventure ist Open Source

  4. TVS-882ST3

    QNAP stellt hochpreisiges NAS mit 2,5-Zoll Schächten vor

  5. Asus Zenbook Flip S im Hands On

    Schön leicht für ein Umklapp-Tablet

  6. Project Zero

    Windows-Virenschutz hat erneut kritische Schwachstellen

  7. GPS Share

    Gnome-Anwendung teilt GPS-Daten im LAN

  8. Net-Based LAN Services

    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

  9. Angacom

    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

  10. XYZprinting Nobel 1.0a im Test

    Wie aus einem Guss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Vielen Dank!

    jg (Golem.de) | 15:20

  2. sehr sehr sehr sehr ambitioniert

    pk_erchner | 15:20

  3. Fingerabdrucksensor auf der Rückseite?

    mercalli12 | 15:20

  4. Re: Ohne Strom und Energy harvesting?

    kaymvoit | 15:19

  5. 3000¤ für einen Fertig PC ohne Platten?

    /lib/modules | 15:15


  1. 15:07

  2. 14:39

  3. 14:20

  4. 14:08

  5. 14:00

  6. 13:56

  7. 13:09

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel