Intel Comet Lake: Sparsamer LPDDR4X-Speicher wird später unterstützt

Die sechskernigen Comet Lake U für Ultrabooks nutzen bisher LPDDR3- und DDR4-Speicher. Support für sparsameren LPDDR4X hatte Intel angekündigt, aber nicht erwähnt, dass dafür ein neues Stepping notwendig ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Wafer mit 14-nm-Ultrabooks-Chips
Wafer mit 14-nm-Ultrabooks-Chips (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Intel hat sich zu den im Herbst 2019 veröffentlichten Comet Lake U und der Arbeitsspeicherunterstützung der sechskernigen 14-nm-Ultrabook-Prozessoren geäußert: Ursprünglich war neben DDR4-2666 und LPDDR3-2133 auch sparsamerer LPDDR4X-2933 angekündigt worden, bisher gibt es aber keine entsprechenden CPUs. Zu Anandtech sagte Intel nun, dass LPDDR4X eine überarbeitete Revision erfordert. Erst das K1-Stepping, welches auf das B0 folgt, wird den effizienteren Speicher unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Customer Support (m/w/d)
    INIT Group, Karlsruhe
  2. Software Developer (d/m/w) - Firmware
    OSRAM GmbH, Paderborn
Detailsuche

Geräte mit Comet Lake U und LPDDR4X-2933 sollen bald erscheinen, weil sich die neue Revision bereits in der Produktion befinde. Außerdem nannte Intel weitere Informationen zu Ice Lake Y, so heißen die zwei- und vierkernigen Ultrabook-Prozessoren mit 9 bis 12 Watt. Bisher fehlen auch hier Geräte mit diesen Chips, laut Intel sollen CPUs wie der Core i7-1060G7 jedoch ebenfalls im ersten Halbjahr 2020 im Handel verfügbar sein.

Auch zum Core i7-1068G7 gab Intel eine Stellungnahme ab: So heißt das 28-Watt-Topmodell der Ice Lake U, welches mit einem Basistakt von 2,3 GHz und einem Boost von 4,1 GHz arbeitet. Zwar können Partner die regulären Ice Lake U mit 15 Watt auch auf 25 Watt einstellen, durch die bessere Selektierung (Binning) sollte der Core i7-1068G7 aber dennoch Vorteile aufweisen. Intel sagte, der Chip stehe im Laufe des ersten Quartals 2019 für OEMs bereit, die Serienfertigung wäre schon angelaufen.

Weil die sechskernigen Comet Lake U mit LPDDR4X später als erwartet verfügbar sind, hat AMD eventuell gute Marktchancen mit Renoir alias Ryzen Mobile 4000: So heißen die 15-Watt-APUs, die bis zu acht CPU-Kerne haben und ebenfalls LPDDR4X-Speicher unterstützen. Die integrierte Grafikeinheit schlägt die iGPU von Comet Lake problemlos und dürfte auch die Iris Plus Graphics (64 EUs) von Ice Lake U locker überholen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
KerneTaktTurboL3-CacheiGPUSpeicherTDP
Core i7-10710U6 + SMT1,1 GHz4,7 GHz12 MByte24 EUs @ 1,15 GHzLPDDR4X-2933 / DDR4-2666 15-25 Watt
Core i7-10510U4 + SMT1,8 GHz4,9 GHz8 MByte24 EUs @ 1,15 GHzLPDDR4X-2933 / DDR4-2666 15-25 Watt
Core i5-10210U4 + SMT1,6 GHz4,2 GHz6 MByte24 EUs @ 1,10 GHzLPDDR4X-2933 / DDR4-2666 15-25 Watt
Core i3-10110U2 + SMT2,1 GHz4,1 GHz4 MByte23 EUs @ 1,00 GHzLPDDR4X-2933 / DDR4-2666 15-25 Watt
Spezifikationen von Comet Lake U
KerneTaktTurboL3-CacheiGPUSpeicherTDP
Core i7-10510Y4 + SMT1,2 GHz4,5 GHz8 MByte24 EUs @ 1,15 GHzLPDDR3-21334,5-9 Watt
Core i5-10310Y4 + SMT1,1 GHz4,1 GHz6 MByte24 EUs @ 1,05 GHzLPDDR3-21335,5-9 Watt
Core i5-10210Y4 + SMT1,0 GHz4,0 GHz6 MByte24 EUs @ 1,05 GHzLPDDR3-21334,5-9 Watt
Core i3-10110Y2 + SMT1,0 GHz4,0 GHz4 MByte24 EUs @ 1,00 GHzLPDDR3-21335,5-9 Watt
Spezifikationen von Comet Lake Y


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /