Intel-CEO Pat Gelsinger: "AMDs Führung ist vorbei [...], wir haben das beste Produkt"

Starke Worte von Pat Gelsinger: AMD habe solide Arbeit geleistet, aber mit Alder Lake und Sapphire Rapids werde Intel wieder vorne liegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Pat Gelsinger im Juli 2021
Pat Gelsinger im Juli 2021 (Bild: Intel)

Pat Gelsinger rührt die Werbetrommel für Intels nächste Prozessoren: "AMDs Führung ist vorbei", sagte er im Interview mit CRN und ergänzte: "Wir haben das beste Produkt." In zwei bis drei Jahren sei Intel "fraglos" überall besser als die Konkurrenz - bei Packaging, Fertigung, Software, Workloads, Effizienz und Ökosystem.

Stellenmarkt
  1. Data Analyst im Bereich Biometrie & Data Science (m/w/d)
    InGef - Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin GmbH, Berlin
  2. ERP - Systembetreuer (m/w/d) - Lean and Digitalisation
    igus GmbH, Köln
Detailsuche

Konkret nannte Gelsinger zwei kommende Designs, mit denen Intel sich wieder vor AMD platzieren will: Alder Lake alias 12th Gen für Desktops und Laptops sowie Sapphire Rapids alias Xeon SP v4 für Server. Beide nutzen das mittlerweile als Intel 7 bezeichnete 10-nm-Enhanced-Super-Fin-Verfahren (einst 10+++), womit Intel endlich mit TSMCs N7P gleichziehen will.

Alder Lake ist der erste leistungsstarke x86-Hybrid-Chip mit heterogenen Kernen, da Intel hier Perfomance- und Efficiency-Cores kombiniert. Der Core i9-12900K als 8+8-Design soll eine höhere Single- und mindestens eine gleichwertige Multithreading-Leistung wie AMDs 16-kerniger Ryzen 9 5950X aufweisen; der Chip nutzt DDR4/DDR5-Speicher und PCIe Gen5.

ARM - da war doch was

Bei Sapphire Rapids wiederum setzt Intel erstmals auf Chiplets und nutzt vier Tiles für bis zu 64 Kerne, dazu gibt es DDR5 und PCIe Gen5. Sapphire Rapids erscheint allerdings erst 2022, bis dahin muss Ice Lake SP mit bis zu 40 Kernen die Stellung halten - auch Preissenkungen sind ein Mittel.

Golem Karrierewelt
  1. Grundlagen für Virtual Reality mit Unreal Engine: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit Blick auf diverse ARM-basierte Prozessoren von unter anderem Amazons AWS und Ampere Computing gibt sich Gelsinger kämpferisch: Im Serverbereich würden solche CPUs heutzutage nur eine kleine Rolle spielen und wenn Intel seine Strategie sauber ausführe, dann werde das auch so bleiben.

Zu Apples ARM-Offensive sagte der CEO, hier müsse Intel dafür sorgen, dass das Ökosystem konkurrenzfähiger werden müsse. Gemeint sind Windows und Android, wo ARM-Geräte vor allem im Bildungs- sowie Tablet-Segment dominieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Valknutr 08. Okt 2021

Was das für ne seltsame Diskussion. Der Punkt war das x86 rückständiger sei. Und das ist...

mic1982 08. Okt 2021

Sorry, aber das stimmt so nicht. Ich denke nur an AMD64 zurück. Das kam 2003 auf den...

unbuntu 07. Okt 2021

Nicht zu vergessen, die (technisch korrekten) Diagramme, die nicht bei Null beginnen...

derdiedas 07. Okt 2021

dabei sind beides Konzerne nicht mehr und nicht weniger. Man sollte aber auch bedenken...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
El-Ali-Meteorit
Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
Artikel
  1. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  2. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  3. Gerichtsurteil: MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen
    Gerichtsurteil
    MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen

    Öffentlich-rechtliche Sender begehen keine Zensur, wenn sie nicht strafbare Kommentare auf Facebook löschen. Manchmal sind sie eher dazu verpflichtet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /