Abo
  • Services:
Anzeige
Intels 14-nm-Atoms sollen im Herbst 2014 erscheinen.
Intels 14-nm-Atoms sollen im Herbst 2014 erscheinen. (Bild: Intel)

Intel Atom 14-Nanometer-SoCs im nächsten Jahr

Intel soll die Produktion der 14-Nanometer-SoCs für die Cherry-Trail-Plattform beschleunigt haben. Die Atom-Chips auf Basis der Airmont-Architektur sollen schon im Winter 2014 erscheinen.

Anzeige

Einer Meldung von Barron's zufolge möchte Intel künftig die Entwicklung und Fertigung der Atom-SoC beschleunigen. Eine entsprechende Ankündigung samt Roadmap soll der Hersteller Anfang September auf der Hauskonferenz IDF in San Francisco vorlegen. CEO Brian Krzanich betonte schon vor einigen Wochen, "wir beobachten jetzt, dass Atom genauso wichtig ist, neue Produkte werden mit der modernsten Fertigungstechnologie vorgestellt, und diese kommt manchmal sogar vor der Core zum Einsatz".

Die kommenden SoCs mit Airmont-Technik und Teil der Cerry-Trail-Plattform werden im 14-Nanometer-Prozess gefertigt. Bereits Ende 2014 und damit nur ein halbes Jahr nach Broadwell sollen die Chips erhältlich sein - eine drastische Beschleunigung. Schon Cloverview als Teil der Clover Trail+ sowie Medfield-Plattform im 32-Nanometer-Prozess alias Z2580 und Z2480 schlägt sich im Smartphone- wie Tabletmarkt vergleichsweise gut, insbesondere die Effizienz gefällt. Mit dem ZTE Grand X und dem Motorala Razr I ist die Auswahl an Smartphones in Deutschland allerdings recht gering.

Vor einigen Jahren, genauer 2008, stellte Intel auf dem IDF den ersten Atom vor - den Silverthorne. Die damals eingesetzte Bonnell-Architektur wird mit einigen Änderungen im Prinzip bis heute genutzt. Zwischenzeitlich erfolgte der Wechsel von der 45- auf die 32-Nanometer-Fertigung, Saltwell lautete nun der Codename, und Intel integrierte unter anderem die PowerVR-Grafik in den Chip. Große Sprünge aber blieben aus, der Atom wurde technisch eher vernachlässigt.

Der Valleyview-SoC mit der Silvermont-Architektur erhält einen deutlich überarbeiteten CPU-Teil und eine frische Grafikeinheit, zudem fertigt Intel den Chip in einem angepassten 22-Nanometer-Prozess, dem P1271. Die Bay Trail genannte Plattform erscheint jedoch erst Ende 2013 und damit gut anderthalb Jahre nach Ivy Bridge. Hier kommt der P1270-Prozess zum Einsatz, der ebenfalls auf der 22-Nanometer-Technik basiert.


eye home zur Startseite
HerrMannelig 20. Aug 2013

http://www.tomshardware.de/Atom-SoC-14nm-Airmont,news-247334.html



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über USP SUNDERMANN CONSULTING, Hamburg
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  2. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  3. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  4. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  5. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  6. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  7. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  8. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  9. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  10. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. USB Typ C Alternate Mode Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  1. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    AllDayPiano | 08:05

  2. Re: 200km ist aber für ein Paket Fahrer ja nun...

    snadir | 08:04

  3. Re: [OT] functionalclam: "This page offers no...

    FreiGeistler | 08:03

  4. Re: Apple-Fehler

    user0345 | 08:02

  5. Re: Metamaterialien

    TrollNo1 | 08:02


  1. 07:40

  2. 07:21

  3. 16:57

  4. 16:25

  5. 16:15

  6. 15:32

  7. 15:30

  8. 15:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel