Intel Arc: Xe-Grafikkarten erscheinen ohne Mining-Drossel

Nvidia reduziert die Leistung, bei AMDs und auch Intels Grafikkarten gibt es keine solchen Beschränkungen, was Crypto-Mining anbelangt.

Artikel veröffentlicht am ,
Raja Koduri mit einem Xe-HPG-Wafer
Raja Koduri mit einem Xe-HPG-Wafer (Bild: Intel)

Intel vertritt ein klare Position bezüglich den kommenden Arc-Grafikkarten und Crypto-Mining: "Wir stecken da keinen zusätzlichen Aufwand hinein", sagte Raja Koduri, Intels Senior VP der AXG-Gruppe, im Interview mit Gadgets360. AXG steht für Accelerated Computing Systems and Graphics, darunter fallen neben den Arc-Modellen auch alle anderen auf der Xe-Technik basierenden Lösungen für Laptops oder Server.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemmanagerin/IT-System- manager, Systemadministratorin / Systemadministrator, Informatikerin ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Trainee (w/m/d) - IT Consulting (Datacenter)
    Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Koduris Kollege Roger Chandler, VP der Client Graphics Products and Solutions, fügte hinzu: "Dinge wie Software-Sperren oder Ähnliches gibt es bei uns nicht, dieses Produkt [Intels Arc] hat keine Funktionen, die speziell auf Miner ausgerichtet sind." Dieses Thema habe für Intel keine Priorität, stattdessen sollen die Grafikkarten schlicht in den Handel kommen und für jedermann verfügbar sein.

Nachfrage könnte (zu) hoch sein

Auf die Frage, ob Intel selbst Referenz-Designs verkaufen oder es einzig Custom-Modelle von Partnern geben werde, antwortete Chandler: "Wir stellen unsere Designs zur Verfügung, um es den Partnern leicht zu machen, sich von unserem Produkt abzugrenzen. Inwiefern sich solche Umsetzungen von denen unterscheiden, die heute im Markt sind, werden wir vorerst nicht erläutern." Welche Partner mit von der Partie sind, sagte der VP nicht - zumindest die DG1 alias Iris Xe AIC wird von Asus angeboten.

Zum Thema generelle Verfügbarkeit gab Koduri eine vorsichtige Antwort: "Ich werde nicht behaupten, ich habe genug Nachschub in einem Umfeld mit so hoher Nachfrage - mehr Karten sind immer besser. Ich denke, all unsere Mitbewerber würden an meiner Stelle das Gleiche sagen." Die Arc-Modelle nutzen einen Chip mit Xe-HPG-Architektur (High Performance Gaming), der im 6-nm-EUV-Prozess bei TSMC produziert wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 15. Okt 2021 / Themenstart

Weil man seine eigenen Kapazitäten selbst benötigt würde ich sagen, Intel verkauft ja...

TodesBrote 13. Okt 2021 / Themenstart

Würde ich jetzt so nicht unterschreiben. Eine Vega 7 oder Vega 8 ist mehr als...

ThorstenMUC 13. Okt 2021 / Themenstart

Erstmal ist eine Grafikkarte eine "GPU" und keine "VGA" - wenn du schon Abkürzen willst...

Glitti 13. Okt 2021 / Themenstart

Werden diese ominösen Gaming Grafikkarten denn explizit als solche verkauft? Oder darf...

Steven Coolmay 13. Okt 2021 / Themenstart

Leute, das werden keine High End Grafikkarten. Das werden super geile Office und HD...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /