Intel Arc: Die Arc A770 wird für den Verkauf vorbereitet

Laut Intel wird die erste Charge der Arc Alchemist A770 für den Verkauf vorbereitet. Die Vorstellung wird für kommende Woche erwartet.

Artikel veröffentlicht am , Martin Böckmann
Der Chef hat schon ein fertiges Exemplar, bald soll es für Kunden losgehen.
Der Chef hat schon ein fertiges Exemplar, bald soll es für Kunden losgehen. (Bild: Pat Gelsinger / Intel)

Auf Twitter hat Intel-CEO Pat Gelsinger sein Exemplar der Arc-A770-Limited-Edition-Grafikkarte gezeigt. Die Karte wurde von Raja Koduri, Executive Vice President und General Manager der AXG-Abteilung (Accelerated Computing Systems and Graphics), übergeben. Dazu kündigte er an, dass die erste Charge dieser Karten verkaufsfertig gemacht werde.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in Entwicklung von Simulationssoftware
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen, Freiburg
  2. DevOps Software Engineer im Bereich "Software Factory" (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
Detailsuche

Intel wird die Grafikkarte voraussichtlich nächste Woche auf seinem Innovation-Event vom 27. bis 28. September 2022 vorstellen. Auf dieser Veranstaltung werden auch die Raptor-Lake-Prozessoren präsentiert.

Kürzlich zeigten Intel-Fellow Tom Peterson und Ryan Shrout, Senior Director of AXG Marketing, auf Youtube, wie sich die neuen Karten übertakten lassen. Dabei wurde eine Intel Arc A750 mit normaler Kühlung auf 2,7 GHz in Hitman 3 übertaktet. Die Leistungsaufnahme durch Spannungsanpassungen lag bei 228 Watt statt 225 Watt im regulären Betrieb.

Mit der Arc A770 erwartet uns Zuwachs in der gehobenen Mittelklasse

Die nächsten Wochen werden zeigen, ob auch die A770 in dieser Hinsicht noch Reserven hat. Mit der Vorstellung dieser Features wird versucht, auch Enthusiasten für die Karten zu begeistern. Für den regulären Konsumenten wird eher die Leistung im Normalbetrieb entscheidend sein. Hier ordnet sich eine A770 mutmaßlich etwas über dem Niveau einer Nvidia Geforce RTX 3060 ein.

Arc A380Arc A580Arc A750Arc A770
ChipACM-G11 (Vollausbau)ACM-G10 (teilaktiviert)ACM-G10 (teilaktiviert)ACM-G10 (Vollausbau)
FertigungTSMC N6 (EUV)TSMC N6 (EUV)TSMC N6 (EUV)TSMC N6 (EUV)
Transistoren / Fläche7,2 Mrd @ 157 mm² 21,7 Mrd @ 406 mm²21,7 Mrd @ 406 mm²21,7 Mrd @ 406 mm²
XeCs / EUs8 / 12824 / 38428 / 44832 / 512
Shader1.0243.0723.5844.096
TMUs64192192256
Ray-Units8242832
GPU-Takt2.000 MHz1.700 MHz2.050 MHz2.100 MHz
Videospeicher6 GByte GDDR68 GByte GDDR68 GByte GDDR68 oder 16 GByte GDDR6
Interface96 Bit @ 15,5 GBit/s256 Bit @ 16 GBit/s256 Bit @ 16 GBit/s256 Bit @ 17,5 GBit/s
Bandbreite186 GByte/s512 GByte/s512 GByte/s560 GByte/s
ROPs16128128128
L2-Cache4 MByte16 MByte16 MByte16 MByte
Board-Power75 Watt175 Watt225 Watt225 Watt
PCIeGen4 x8Gen4 x16Gen4 x16Gen4 x16
Spezifikationen der Arc Alchemist (DG2 für Desktop)
Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
  2. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    10.-12.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die von Raja Koduri und Pat Gelsinger gezeigte Arc A770 Limited Edition wird neben den bekannten Spezifikationen eine Aluminiumverkleidung mit abgerundeten Ecken haben, unter der ein Kühler mit Vaporchamber sitzt. Eine durchgehende Backplate kann neben der Optik, sofern sie mit Wärmeleitpads mit der Karte verbunden ist, ebenfalls zur Kühlung beitragen. Dazu gibt es eine adressierbare LED-Beleuchtung und 3 x Displayport 2.0 sowie 1 x HDMI 2.1. Auch wenn die Ankündigung offenbar bevorsteht: Bisher gibt es noch kein Datum und keine Preise.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Mail-Hosting
"Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de"

Probleme, wie sie die Bahn jüngst mit GMX und Web.de hatte, kennt der Mailprovider Tinc schon lang. Antworten bleibe GMX schuldig, sagt uns der CEO.
Ein Interview von Moritz Tremmel

E-Mail-Hosting: Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de
Artikel
  1. Europaparlament: Europäische Seekabel sollen militärisch geschützt werden
    Europaparlament
    Europäische Seekabel sollen militärisch geschützt werden

    Eine Studie für das Europaparlament fordert einen besseren militärischen Schutz von Glasfaser-Seekabeln. Es gebe eine größere Anzahl "sehr verwundbarer" Stellen.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Ello LC1: Bastler baut 8-Bit-Computer in Kreditkartengröße
    Ello LC1
    Bastler baut 8-Bit-Computer in Kreditkartengröße

    Der Ello LC1 ist dank cleverer Konstruktion nur unwesentlich dicker als eine Platine und bietet einen Basic-Interpreter sowie ein LC-Display.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /