Intel: Apple soll ab 2020 auf ARM-Prozessoren umschwenken

Intel geht angeblich davon aus, dass Apple sich ab 2020 von den eigenen Prozessoren verabschiedet und mit dem Mac auf die ARM-Plattform wechselt. Das hätte nicht nur für Intel Konsequenzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel-Prozessor in einem Macbook Pro
Intel-Prozessor in einem Macbook Pro (Bild: iFixit)

Apple könnte nach Einschätzung Intels ab 2020 von hauseigenen zu ARM-Prozessoren wechseln. Einem Bericht von Axios zufolge berieten hochrangige Intel-Mitarbeiter bereits über ein solches Szenario. Wenn Apple ab 2020 ARM-basierte Macs verkaufen würde, blieben Intel-Prozessoren außen vor.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
  2. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
Detailsuche

Über Apples Projekt wurde schon im April 2018 berichtet, es soll intern als Kalamata bezeichnet werden. Laut dem damaligen Bloomberg-Bericht machen Apples Prozessorbestellungen bei Intel fünf Prozent des Umsatzes aus.

Für Mac-Besitzer wird sich vorerst wohl nichts ändern, da Apple weiterhin eine MacOS-Version für diese Prozessorplattform zur Verfügung stellen müsste. Apple wechselt nicht das erste Mal den Prozessoranbieter und verfuhr damals mit dem Betriebssystem genauso: Eine Zeitlang wurde die PowerPC-Architektur noch unterstützt, bis sie schließlich aus MacOS herausfiel und Nutzer entweder neue Hard- und Software anschaffen oder bei den alten Versionen bleiben mussten.

Bloomberg berichtete zuvor, dass Apple bis 2021 Entwicklungswerkzeuge anbieten wolle, mit denen Apps für iPhones und iPads entwickelt werden könnten, die auch unter MacOS liefen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Apple kündigte bereits sogenannte Single Binaries an und zeigte Demonstrationsexemplare auf der Worldwide Developer Conference 2018. Unter dem Codenamen Marzipan wird ein SDK entwickelt, mit dem iOS-Apps auf MacOS portiert werden können.

Apple wolle den Schritt zu universellen Apps offenbar in mehreren Schritten vollziehen, hieß es bei Bloomberg. Noch 2019 soll eine Funktion angeboten werden, mit der iPad-Apps auf den Mac portiert werden können. Für iPhone-Apps soll dies erst ab 2020 möglich sein. Schwierigkeiten mache vor allem die unterschiedliche Bildschirmgröße. 2021 sollen Entwickler in der Lage sein, iPhone-, iPad- und Mac-Anwendungen zu einer App zusammenzuführen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

wurstdings 10. Jun 2020

Oh doch seit dem Pentium Pro basiert x86 auf RISC und wird nur von außen mit CISC...

wurstdings 10. Jun 2020

Welche genau sind das denn und falls du welche auflisten kanns gleich die nächste Frage...

Netspy 25. Feb 2019

Nein, das weißt du nicht.

gadthrawn 23. Feb 2019

Es bringt trotzdem nichts. Im Kern ist ARM eine 80er Jahre RISC Architektur mit...

gfa-g 23. Feb 2019

Welche denn? Mir wären keine bekannt. Arm ist toll für mobile Systeme, aber für Desktops...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /