Abo
  • Services:
Anzeige
Whatsapp-Web-App
Whatsapp-Web-App (Bild: Andreas Donath)

Instant Messenger: Webclient von Whatsapp ist da

Whatsapp-Web-App
Whatsapp-Web-App (Bild: Andreas Donath)

Facebook hat einen Webclient für seinen Instant Messenger Whatsapp vorgestellt, von dem es bislang nur mobile Apps gab. Das schränkte die Nutzung ein. Für iOS-Nutzer und jene, die dachten, sie kommen jetzt ohne Smartphone beim Chatten aus, gibt es jedoch eine schlechte Nachricht.

Anzeige

Chatten per Whatsapp ist ein Volkssport - 700 Millionen Nutzer weist der Instant Messenger auf. Und bald kann ein Großteil der Nutzer auch vom Webbrowser am Desktop aus chatten, denn der lang erwartete Webclient ist nun online.

Nach einer offiziellen Mitteilung von Facebook kann unter web.whatsapp.com ab sofort übers Web kommuniziert werden. Auf der Website wird ein QR-Code eingeblendet, den man mit den Apps einscannen kann. Das ist notwendig, weil Whatsapp kein Login kennt. Die Telefonnummer ist das Identifizierungsmerkmal und die fehlt dem Webbrowser. Damit man sich trotzdem dort einloggen kann, muss zur Synchronisation der aktuell gültige QR-Code eingelesen werden. Das Telefon muss zudem weiterhin mit dem Internet verbunden bleiben, damit der Webclient funktionieren kann. Chrome ist derzeit der einzige Webbrowser, der mit Whatsapp genutzt werden kann, wie Facebook mitteilte.

  • Webclient von Whatsapp (Screenshot: Golem.de)
  • Webclient von Whatsapp (Screenshot: Golem.de)
Webclient von Whatsapp (Screenshot: Golem.de)

Facebook hat Whatsapp-App-Updates für Android, Windows Phone und Blackberry bereitgestellt. Zur Nutzung der Scan-Option über das Menü muss die App komplett beendet und dann wieder gestartet werden.

iOS-Nutzer gucken in die Röhre

Für iOS-Nutzer hingegen hat Facebook eine schlechte Nachricht. Nach Darstellung des Unternehmens machen "Limitierungen bei der Apple-Plattform" es derzeit unmöglich, eine App zur Verfügung zu stellen, mit der die Nutzung des Webclients möglich ist.

Für die Nutzer des alternativen Whatsapp-Clients Whatsapp Plus wird die Nachricht nur ein schwacher Trost sein. Ihr Client wurde von Facebook gesperrt. Anwender werden aufgefordert, die App zu deinstallieren und danach die offizielle Version von Whatsapp herunterzuladen.

Nachtrag vom 22. Januar 2015, 14:45 Uhr

Wir haben uns den Webclient inzwischen angesehen und in einem Video zusammengefasst, wie er genutzt werden kann. Das Video wurde ein paar Absätze weiter oben eingefügt.


eye home zur Startseite
Creastor 09. Apr 2015

Das ganze ist ziemlich abgeguckt vom chinesischen Messenger WeChat. Aufbau exakt der...

neocron 24. Jan 2015

oki, dann verzeih die Art! sehr gut!

DebugErr 23. Jan 2015

Bei Maus kommt's ja nun auf die GUI an. Aber vernünftige Tastaturen vermisse ich auch bei...

DebugErr 23. Jan 2015

...oder habt ihr das große Artikelbild auf "schmutzig" nachbearbeitet, um damit auf das...

StefanGrossmann 23. Jan 2015

Sogar die meisten anderen, oder? Google Chrome kommt zwar meistens als Drive By...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. RegioHelden GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  3. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...

Folgen Sie uns
       


  1. Mehr Möbel als Gadget

    Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  2. Der Herr der Ringe

    Schatten des Krieges in Mittelerde angekündigt

  3. Konzeptfahrzeug

    Peugeot Instinct - autonom fahren oder manuell steuern

  4. Später Lesen

    Mozilla übernimmt Hersteller von Pocket

  5. Nokia 3, 5 und 6 im Hands on

    Ein guter Neuanfang ist gemacht

  6. Große Pläne

    SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

  7. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  8. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  9. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  10. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  1. Re: Warum nicht in einer VM?

    User_x | 09:08

  2. Nett, aber

    1st1 | 09:07

  3. Re: Eines ist absolut wichtig!

    My1 | 09:07

  4. Re: Alternativen?

    lustiger Lurch | 09:07

  5. Re: Twitch 25 Prozent

    Trusty | 09:04


  1. 08:03

  2. 07:54

  3. 07:44

  4. 07:32

  5. 07:00

  6. 00:29

  7. 18:18

  8. 17:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel