Abo
  • Services:

Instant Messenger: Der Whatsapp-Webclient ist noch nicht ganz ausgereift

Zwei Fehler hat ein Datenexperte im Whatsapp-Webclient bereits entdeckt. Beide sind zwar nicht gravierend, zeigen aber, dass die Webanwendung nicht gründlich geprüft wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Whatsapp-Web-App
Whatsapp-Web-App (Bild: Andreas Donath)

Der Webclient von Whatsapp hat mindestens zwei Fehler, die die Privatsphäre und die Synchronisierung von Fotos betreffen. Besonders schwerwiegend sind sie nicht. Sie zeigen aber, dass die neue Webanwendung vorab nur unzureichend geprüft wurde. Entdeckt wurden sie von dem jungen Datenexperten Indrajeet Bhuyan. Er war derjenige, der im Dezember 2014 einen deutlich schwerwiegenderen Fehler in der App für mobile Geräte entdeckt hat.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Den ersten Fehler hat Bhuyan Whatsapp Photo Privacy Bug genannt. Damit lassen sich Profilfotos von Nutzern ansehen, auch wenn sie nicht in deren Kontaktliste sind. Das ist standardmäßig ohnehin möglich. In den Einstellungen lässt sich diese Option deaktivieren. Offenbar hat das aber keine Auswirkungen, wie Bhuyan feststellte.

Der zweite Fehler ist etwas kritischer. Wenn ein im Whatsapp-Chat gepostetes Foto auf dem Ursprungsgerät gelöscht wird, erscheint es in der App nur noch verpixelt. Zumindest gilt das für die mobile Version. Im Webclient hingegen wird es noch angezeigt. Das deutet darauf hin, dass die Synchronisierung mit der neuen Webapplikation noch nicht fehlerlos funktioniert. Bhuyan hat diesen Fehler Whatsapp Web Photo Sync Bug genannt.

Der Webclient für Whatsapp wurde vor wenigen Tagen veröffentlicht. Zu dessen Verwendung muss von der Webseite ein QR-Code auf dem Mobilgerät eingescannt werden. Das ist notwendig, weil Whatsapp kein Login kennt. Die Telefonnummer ist das Identifizierungsmerkmal, und die fehlt dem Webbrowser. Das Smartphone muss weiterhin mit dem Internet verbunden bleiben, damit der Webclient funktionieren kann. Chrome ist derzeit der einzige Webbrowser, der mit Whatsapp genutzt werden kann, wie Facebook mitteilte. Außerdem funktioniert der Webclient noch nicht in Kombination mit der Version für iOS.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Ben Stan 02. Feb 2015

Und vor allem kann man mal eben einen Link aus der Nachricht direkt am PC anschauen...

tadela 31. Jan 2015

solche Sachen verwundern mich überhaupt nicht mehr... Bei dem Gebastel, welches die...

zampata 31. Jan 2015

WhatsApp hat die Verschlüsselung von textsecure übernommen.. Ich glaube nicht dass die...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /