Abo
  • IT-Karriere:

Instant Messaging: ICQ blockiert alternative Messenger-Clients

Wer das Messenger-Netzwerk ICQ weiterhin nutzen will, muss die aktuelle ICQ-Software nutzen. Weder mit alten ICQ-Versionen noch mit vielen alternativen Clients kann der Dienst noch verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das ICQ-Logo aufgemalt auf einem Straßenbelag
Das ICQ-Logo aufgemalt auf einem Straßenbelag (Bild: Tatiana Bolshakova/CC-BY 2.0)

Nichts geht mehr, wenn jemand ICQ mit einem inoffiziellen Client nutzen möchte. Seit dem 28. Dezember 2018 ist keine Anmeldung mehr mit einem alternativen Client möglich. Wir haben versucht, uns mit Miranda und mit Miranda NG anzumelden. Beide Multi-Messenger-Clients können sich nicht mehr mit dem ICQ-Netzwerk verbinden, wie Golem.de ausprobiert hat. Mit Trillian und Pidgin ging es noch.

Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office
  2. SEITENBAU GmbH, Konstanz

Damit macht ICQ die Ankündigung von vor ein paar Tagen wahr: Unter anderem über Multi-Messenger-Clients wurden Nutzer darauf hingewiesen, dass der Zugriff auf ICQ mit Drittanbieter-Software ab dem 28. Dezember 2018 unterbunden werde. Den Hinweis hat ICQ nur in englischer Sprache verschickt, eine deutsche Variante gab es nicht.

Diese Ankündigung wurde nun umgesetzt, sodass der 1996 gestartete Dienst damit für einige Anwender wohl weniger bequem nutzbar ist. Multi-Messenger-Clients haben den Vorteil, dass der Nutzer über eine Software verschiedene Messenger-Dienste nutzen kann und nicht für jeden Dienst den entsprechenden Client installieren muss. Das gilt für ICQ nicht mehr.

Wer ICQ weiterhin nutzen möchte, muss zwingend die aktuelle Version des offiziellen ICQ-Clients verwenden oder ICQ im Browser nutzen. Auch ältere ICQ-Versionen funktionieren nicht mehr. Vor einigen Jahren war ICQ einer der führenden Messenger, aber seit einigen Jahren hat die Bedeutung des Messenger-Dienstes abgenommen.

Es ist unklar, welches Ziel ICQ mit diesem Schritt verfolgt. Möglicherweise will der Anbieter damit erreichen, dass die verbleibenden ICQ-Nutzer von neuen Funktionen erfahren. So beherrscht ICQ mittlerweile Gruppenchats, und gesendete Nachrichten lassen sich bei Bedarf löschen. Bereits versandte Nachrichten können auch nachträglich bearbeitet werden. Zudem sind Videoanrufe und normale Anrufe möglich. All diese Neuerungen stehen aber nur bereit, wenn der offizielle Client in der aktuellen Version verwendet wird.

Nachtrag vom 10. Januar 2019

ICQ ließ Messengern wie Trillian und Pidgin noch eine Übergangsfrist, bis auch diese sich seit dem 10. Januar 2019 nicht mehr bei ICQ anmelden können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 85% reduziert
  2. 109,00€
  3. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)
  4. GRATIS

Der Andere 11. Jan 2019

Wie lang ist dein ICQ-Passwort? Es gibt da ein Problem, wenn das Passwort 8 Zeichen oder...

Der Andere 11. Jan 2019

Die erste Hürde ist schon das sich mit dem neuen Protokoll auch der Hostname vom Login...

Der Andere 11. Jan 2019

Die Stable-Version 0.95.10 von Miranda NG versagt, weil diese sich noch mit dem alten...

thecrap 11. Jan 2019

Also ich hab die uralte Version Qip 2012 Build 9080(von 2014) drauf. Da läuft alles...

Nullmodem 10. Jan 2019

- Liest keine Adressbücher aus - Erstellt keine Bewegungsprofile - Hat funktionierendes...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /