Abo
  • Services:

Instant Games: Space Invaders im Facebook Messenger gelandet

Jetzt können sich Fans von Spieleklassikern kaum noch darum drücken, den Messenger von Facebook zu installieren: Direkt in der App sind Games wie Pac-Man, Space Invaders und Galaga verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Pac-Man im Facebook Messenger
Pac-Man im Facebook Messenger (Bild: Facebook)

Wenn ein Chat im Facebook Messenger zu langweilig ist, können sich Nutzer die Zeit zwischen den Nachrichten ab sofort mit Pac-Man, Space Invaders und 15 weiteren Spieleklassikern vertreiben. Die Games sind in der App (iOS und Android) ohne Download oder Installation verfügbar sowie am Desktop per Suche oder im News Feed.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. über eTec Consult GmbH, Wettenberg

Nutzer können Freunde und Familie sogar unkompliziert zu einer Runde Words with Friends: Frenzy oder einem Duell in Pac-Man herausfordern. Dazu müssen sie lediglich in einer Messenger-Konversation mit einem oder mehreren Freunden auf den Game Controller unterhalb des Eingabefeldes klicken.

Facebook ist derzeit intensiv darum bemüht, Gelegenheitsspielern mehr Angebote auf seiner Plattform zu machen. Erst Anfang November 2016 hatte das Unternehmen unter dem Namen Gameroom eine Art Steam für Casualgames veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. 119,90€

Anonymer Nutzer 30. Nov 2016

Gute Kombination, wenn der Blut-Alkohol-Pegel unter einen gewissen Wert fällt kann man...

TC 30. Nov 2016

künftig 100MB.

Prinzeumel 30. Nov 2016

"Jetzt können sich Fans von Spieleklassikern kaum noch darum drücken, den Messenger von...


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /