Abo
  • Services:

Installation 01: Fans dürfen Halo-Multiplayer-Projekt realisieren

Die besten Elemente aus den Multiplayermodi von Halo 2 und 3 plus eigene Ideen und Inhalte soll das Fanprojekt Installation 01 bieten. Jetzt hat das Entwicklerteam von Microsoft eine Art Freigabe erhalten - unter ein paar Bedingungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Installation 01 schickt Spieler in die Welt von Halo.
Installation 01 schickt Spieler in die Welt von Halo. (Bild: The Installation 01 Team)

Die rund 30 Hobbyentwickler hinter einem Projekt namens Installation 01 haben von dem zu Microsoft gehörenden US-Entwicklerstudio 343 Industries - das seit ein paar Jahren für Halo zuständig ist - das Okay bekommen, mit ihrer Arbeit fortzufahren und ihr Werk dann auch zu veröffentlichen. Installation 01 soll für Windows-PC, MacOS und Linux erscheinen und eine Art "Best of" der Mulitplayermodi vor allem von Halo 2 und 3 bieten.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. ProLeiT AG, Leverkusen

Eine derartige Freigabe durch den Rechteinhaber der Marke ist nicht selbstverständlich. Gerade in der vergangenen Zeit waren eine Reihe von ambitionierten Fanprojekten durch große Firmen gestoppt worden, womit sich insbesondere Nintendo in der Community unbeliebt gemacht hatte.

Das Team hinter Installation 01 schreibt nun auf seiner Webseite, dass es nach Gesprächen mit 343 Industries die Freigabe bekommen hat. Das Spiel werde unter den Game Content Usage Rules von Microsoft erscheinen. Das bedeute aber auch, dass es eine Reihe von Regeln zu beachten gelte, so die Entwickler.

Für ihr auf der Engine Unity 5 basierendes Projekt dürfen sie kein Material direkt aus Halo verwenden, gemeint sind etwa Texturen oder Geräusche - als besondere Einschränkungen scheint das Team diese Vorgabe aber nicht zu empfinden.

Geld verdienen verboten

Außerdem muss Installation 01 vollkommen nichtkommerziell sein und bleiben. Ein Verkauf war wohl sowieso nie angedacht, aber auch mit Merchandiseartikeln oder schlicht durch Spenden aus der Community dürfen die Macher kein Geld einnehmen, schreiben sie auf ihrer Webseite. Auch das scheint sie nicht zu stören.

In den Gesprächen mit 343 Industries habe sich gezeigt, dass das Studio dem Projekt durchaus aufgeschlossen gegenüberstehe. Eine direkte Unterstützung werde es wohl trotzdem nicht geben - aber zwischen den Zeilen wird angedeutet, dass es durchaus auch mal Hilfe bei der Umsetzung von Installation 01 geben könnte. Die Macher haben auf ihrer Webseite viele Informationen und Videos zu dem Titel veröffentlicht, einen Erscheinungstermin gibt es aber noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 23,49€
  3. 21,99€
  4. 1,29€

Hotohori 29. Jun 2017

Das Problem an der Geschichte ist aber, dass zu viele Fanprojekte einfach die Rechte der...

Skillgrim 29. Jun 2017

selbst das ist nicht ganz richtig, installation 01 ist einer der handlungsorte der Halo...


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /