Instagram: Facebook entwickelt App für Häftlinge

Die App soll bei der Resozialisierung helfen. Ankündigung und Werbung seien versehentlich veröffentlicht worden, meint Facebook.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Häftling in einem US-Gefängnis.
Ein Häftling in einem US-Gefängnis. (Bild: Damir Spanic/Unsplash)

Facebook will Menschen, die längere Zeit im Gefängnis verbracht haben, mit einer App dabei helfen, ihren Weg zurück in die Gesellschaft zu finden. In verschiedenen Instagram-Feeds wurde im Laufe der Woche eine entsprechende Werbung des Unternehmens ausgespielt - aus Versehen, wie Facebook betont.

Stellenmarkt
  1. IT System Administrator (m/w/d)
    Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH, Heidelberg
  2. Application Manager (w/m/d)
    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Wustermark
Detailsuche

Die Werbung forderte die Instagram-Nutzer auf, am Early-Access-Programm von The Re-Entry App teilzunehmen, wie Facebook die App nennt. Aufgabe sei es, die App zur "Vorbereitung auf das Leben nach dem Gefängnis mit Unterstützung der Gemeinschaft" auszuprobieren und Feedback zu geben, heißt es dem Magazin Bloomberg zufolge in der Werbung.

Im weltweiten Vergleich sitzen in den USA mit 655 pro 100.000 Einwohnern die meisten Menschen im Gefängnis. In Deutschland sind es mit 71 pro 100.000 Einwohnern nur etwas mehr als 10 Prozent der US-Zahlen.

Öffentlich beworbene App ist nur für interne Tests gedacht

"Wir haben verschiedene Möglichkeiten untersucht, wie wir helfen können, Lücken zu schließen, mit denen Menschen in marginalisierten Gemeinschaften in unseren Apps konfrontiert sind", sagte eine Facebook-Sprecherin in einer Erklärung. "Dies war nur als interner Test gedacht und wir haben den Hinweis heruntergenommen, als wir erfahren haben, dass er kurzzeitig extern lief." Die App wurde demnach aus Versehen auf Instagram beworben.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bereits im Juni letzten Jahres hatte Facebook-Chef Mark Zuckerberg angekündigt, mehr Dienste für marginalisierte Gruppen entwickeln zu wollen. Allerdings experimentiert Facebook immer wieder mit Service- und App-Ideen, die nie oder als völlig anderes Produkt realisiert werden.

Zuletzt erntete Facebook Kritik, weil es eine Instagram-App für Kinder herausbringen möchte. Zuvor wurde über eine smarte Brille von Facebook diskutiert, die möglicherweise mit Gesichtserkennung ausgestattet sein soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /