Inspiron 17 (5775): Dell hat günstiges 17-Zoll-Notebook mit Ryzen

Mit dem Inspiron 17 (5775) bringt Dell ein großes Notebook mit AMDs Raven Ridge genannten Chips in den Handel. Der Hersteller beschränkt sich auf Ryzen 3/5, weshalb das Gerät mit unter 700 US-Dollar wenig kostet. Dell spart nicht beim Speicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Inspiron 17 [5775]
Inspiron 17 [5775] (Bild: Dell)

Dell hat das Inspiron 17 (5775) veröffentlicht, eine aktualisierte Version des 17-Zoll-Notebooks. Das Gerät basiert anders als das Inspiron 17 (5767) genannte Modell nicht auf einem Intel-, sondern auf einem AMD-Chip. Dell verwendet AMDs neuen Ryzen 3 und Ryzen 5, also die beiden günstigeren Baureihen der intern als Raven Ridge bezeichneten Prozessoren mit Grafikeinheit.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Architect Datensicherung (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Software Consultant/IT-Projektmanager (m/w/d) Transportlogistik
    ecovium GmbH, Bielefeld, Düsseldorf
Detailsuche

Beim Inspiron 17 (5775) handelt es sich um ein günstiges Desktop-Replacement-Gerät für Nutzer, die keine besonderen Ansprüche an die Leistung des Notebooks haben. Dennoch ist das Inspiron nicht langsam: Dell verbaut den Ryzen 3 2200U mit zwei Kernen und Hyperthreading samt Vega-3-Grafikeinheit oder den schnelleren Ryzen 5 2500U mit ebenfalls Hyperthreading und flotterer Vega-8-iGPU. Beide 15-Watt-Chips werden mit 8 GByte oder 16 GByte DDR4-2400 kombiniert, Dell spart also nicht bei der Speichergeschwindigkeit. Bis zu 32 GByte sind möglich, grundsätzlich klappt Dual Channel (siehe PDF).

Im Inneren nutzt Dell eine Sata-Festplatte mit 5.400 Umdrehungen pro Minute mit 1 TByte oder 2 TByte Speicherplatz. SSDs bietet der Hersteller anders als beim Intel-Inspiron nicht an, Windows 10 Home x64 installiert Dell vor. WLAN (ac 1x1) und Bluetooth 4.1 sind vorhanden. Als Display wird ein mattes 1080p-Modell mit 17,3-Zoll-Diagonale genutzt. Touch ist nicht vorhanden oder auswählbar. Wie bei einem 17-Zöller üblich, gibt es einen DVD-Brenner.

KerneL3$TaktiGPUSpeichercTDP
R7 2700U4 + SMT4 MByte2,2 bis 3,8 GHzVega M (10 CUs @ 1,3 GHz)DDR4-2400, DC12 bis 25 Watt
R5 2500U4 + SMT4 MByte2,0 bis 3,6 GHzVega M (8 CUs @ 1,1 GHz)DDR4-2400, DC12 bis 25 Watt
R3 2300U44 MByte2,0 bis 3,4 GHzVega M (6 CUs @ 1,1 GHz)DDR4-2400, DC12 bis 25 Watt
R3 2200U2 + SMT4 MByte2,5 bis 3,5 GHzVega M (3 CUs @ 1,1 GHz)DDR4-2400, DC12 bis 25 Watt
Spezifikationen von Ryzen Mobile 2000 (Raven Ridge)

Anschlussseitig sind zwei USB-3.0- und ein USB-2.0-Port vorhanden, zusätzlich stehen ein HDMI 1.4b und ein SD-Kartenleser zur Verfügung. Der Akku weist eine Kapazität von 42 Wattstunden auf, was weniger als bei vielen Ultrabooks ist.

Golem Akademie
  1. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Dell verkauft das Inspiron 17 (5775) mit Ryzen 3 und 8 GByte RAM sowie 1 TByte HDD für 680 US-Dollar vor Steuern. Die Version mit Ryzen 5 und 16 GByte plus 2 TByte kostet 900 US-Dollar vor Steuern. Preise und Verfügbarkeit für Deutschland liegen uns nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ms (Golem.de) 06. Mär 2018

Mobile laut AMD nur DDR4-2400.

TigerPixel.DE 06. Mär 2018

Der Preisvergleich bezieht sich allerdings auf ein Schwestermodell "nur" mit einer Ryzen...

Bigfoo29 05. Mär 2018

Im Prinzip liegen wir da auf einer Wellenlänge. Wobei ich durchaus sage, dass auch...

Bigfoo29 05. Mär 2018

Wäre auch zu lang... Aber wenn sich Golem "dem restlichen Niveau angleichen" will, wäre...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Heimkino und Hi-Fi
Onkyo meldet Konkurs an

Onkyo hat beim Bezirksgericht Osaka Konkurs angemeldet. Ob das überschuldete Unternehmen gerettet werden kann, ist ungewiss.

Heimkino und Hi-Fi: Onkyo meldet Konkurs an
Artikel
  1. Konkurrenz zu linearem Fernsehen: Netflix plant Live-Streaming-Formate
    Konkurrenz zu linearem Fernsehen
    Netflix plant Live-Streaming-Formate

    Derzeit wird bei Netflix noch an der Technik für Live-Streaming gearbeitet.

  2. Flughafen BER: Drohne über Teslas Gigafactory behindert Flugverkehr
    Flughafen BER
    Drohne über Teslas Gigafactory behindert Flugverkehr

    Über dem Gelände der Gigafactory Berlin ist es zu einem Zwischenfall mit einer Drohne und einem Passagierflugzeug gekommen.

  3. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. Palit RTX 3080 Ti 12GB 1.285€) • Bosch Professional Elektrowerkzeug bis zu 53% günstiger • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • MSI Optix MAG342CQR ab 389,90€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 269€, AMD Ryzen 9 5950X 509€ und LC-Power LC-M35-UWQHD-120-C 339€) [Werbung]
    •  /