Abo
  • Services:
Anzeige
Unister-Standort im Barfußgäßchen, Leipzig
Unister-Standort im Barfußgäßchen, Leipzig (Bild: Unister)

Insolvenz: Preisvergleich.de der Unister-Gruppe verkauft

Unister-Standort im Barfußgäßchen, Leipzig
Unister-Standort im Barfußgäßchen, Leipzig (Bild: Unister)

Wieder ist ein Unternehmen der Unister-Gruppe verkauft worden. Preisvergleich.de soll damit gerettet sein.

Der Plattform Preisvergleich.de der Unister-Gruppe wurde an den Konkurrenten Get in Leipzig verkauft. Das gab der Insolvenzverwalter Lucas F. Flöther am 30. Januar 2017 bekannt. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Get übernehme wesentliche Teile des Geschäftsbetriebs von Preisvergleich.de wie die Markenrechte und die IT-Infrastruktur. Die Unister-Gläubiger haben dem Verkauf bereits zugestimmt. Laut den Angaben soll der Käufer 13 Unister-Beschäftigte übernehmen und angeblich sogar Neueinstellungen planen.

Anzeige

Preisvergleichsdienste arbeiten oft mit hohen Fehlerquoten. In einem Test der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen aus dem Jahr 2014 haben mehrere Preisvergleichsdienste immer wieder denselben Shop als Sieger angezeigt und auf nicht verfügbare Topangebote verwiesen. Laut einem Bericht der Computer-Bild berechnete Preisvergleich.de bis zum Jahr 2011 bei Abschluss von Stromverträgen eine Service-Pauschale von 50 Euro. Erst nach Protesten der Stromanbieter sei diese Praxis gestoppt worden.

Andere Bereiche verkauft

Mit dem Portal Shopping.de wurde zuvor Ende Dezember 2016 der erste Non-Travel-Geschäftsbetrieb Unisters verkauft. Die Domain ging an Solute aus Karlsruhe, die den Preisvergleich Billiger.de betreibt.

Das tschechische Venture-Capital-Unternehmen Rockaway Capital hatte von Unister den Travel-Bereich gekauft. Erworben wurden die Plattformen Ab-in-den-Urlaub.de, Fluege.de, Reisen.de, Billigfluege.de, Reisegeier.de, Urlaubstours.de, Hotelreservierung.de und Travelviva. Rockaway Capital werde alle der heute noch 520 Beschäftigten des Travel-Bereichs übernehmen.

Nach dem Tod der beiden Unister-Gesellschafter Thomas Wagner und Oliver Schilling bei einem Flugzeugabsturz im Juli 2016 hatte das Internet-Unternehmen Insolvenz angemeldet.


eye home zur Startseite
KonH 31. Jan 2017

Ist denn die Konkurrenz besser? Nicht falsch verstehen, ich freue mich über jede...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Duisburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 101,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 119,33€
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. 24,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Realitätsflucht

    GnomeEu | 05:33

  2. Egal was, am Ende sitzt man eh dort.

    Bizzi | 05:16

  3. Re: LTI = Lifetime Insurance

    SzSch | 05:12

  4. Nächstes Jahr um die Zeit...

    maverick1977 | 04:58

  5. Re: Aus Windows wird doch noch ein ordentliches...

    dvdged3 | 04:29


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel