Insolvenz: Mtgox richtet Hotline ein

Investoren und Kunden können sich in Japan telefonisch Informationen über die insolvente Bitcoin-Börse einholen. Allerdings bleiben die Auskünfte spärlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Mtgox ist insolvent.
Mtgox ist insolvent. (Bild: Mtgox/Screenshot: Golem.de)

Auf der Webseite von Mtgox sind inzwischen Informationen zu dem Insolvenzantrag der Bitcoin-Börse in japanischer und englischer Sprache veröffentlicht worden. Offiziell hat die Mtgox Ausstände in Höhe von 6,5 Milliarden Yen, umgerechnet etwa 64 Millionen US-Dollar. Das verbleibende Vermögen gibt die Börse mit 38 Millionen US-Dollar an. Über eine Hotline können sich Investoren und Kunden informieren. Allerdings melde sich dort nur sporadisch eine Mitarbeiterin, die kaum englisch spreche, meldet die Webseite The Register.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Projektleiter (w/m/d) in der Logistik
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund
Detailsuche

In der Mitteilung spricht Mtgox von einem massiven Diebstahl. Insgesamt sollen 850.000 Bitcoins gestohlen worden sein; 750.000 gehörten Kunden, 100.000 der Bitcoin-Börse. Der Diebstahl soll aufgrund des Transaction Mallability Bugs erfolgt sein. Allerdings seien die Zahlen nur vorläufig und auch die Täter noch unbekannt. Es gelte zunächst, eine große Anzahl von Transaktionsberichten zu analysieren.

Ermittlungen des FBI

Gerüchte über eine mögliche Insolvenz kursierten bereits seit einigen Wochen. Die Bitcoin-Börse hatte aufgrund eines Diebstahls und einer Schwachstelle im Bitcoin-Protokoll mit massiven Verlusten zu kämpfen. Außerdem beklagten sich Kunden und Investoren immer wieder über eine undurchsichtige Informationspolitik.

Zuletzt wurden geheime Papiere veröffentlicht, in denen mögliche Ausstiegsszenarien aufgezählt werden, darunter eine Neugründung unter dem Namen Gox und ein Umzug nach Singapur. Mtgox-Chef Mark Karpelès hatte die Echtheit der Dokumente bestätigt, es soll sich aber lediglich um Entwürfe handeln. Vor wenigen Tagen hatte das FBI Ermittlungen gegen Mtgox eingeleitet und die Herausgabe von Dokumenten gefordert. Ob die Ermittlungen im Zusammenhang mit der bevorstehenden Insolvenz stehen, ist nicht klar. Karpelès darf nach eigenen Angaben nicht über den Fall sprechen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pholem 03. Mär 2014

Die Vermutungen, dass Karpeles kriminell ist, verdichten sich sehr. 1) Er hat 2006 auf...

caso 03. Mär 2014

Zum kaufen ist die Seite Ok. Falls man allerdings verkaufen möchte sieht es schlechter...

Fenix.de 03. Mär 2014

Man munkelt eine Gruppe von Russen hätte MtGox gehackt, die herausfinden wollten, was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /