Abo
  • Services:
Anzeige
Loewe-Fernseher auf der Ifa 2012
Loewe-Fernseher auf der Ifa 2012 (Bild: Thomas Peter/Reuters)

Insolvenz Loewe will mehrere Kaufangebote haben

Der deutsche TV-Hersteller Loewe ist vom Gläubigerschutz direkt in das Insolvenzverfahren gegangen. Jetzt gilt es, schnell einen Käufer zu finden. Die Werkshalle soll einer Geisterstadt gleichen.

Anzeige

Das Schutzschirmverfahren für Loewe ist in ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung übergegangen. Das gab das Unternehmen am 1. Oktober 2013 bekannt. Das Insolvenzgericht Coburg habe einem entsprechenden Antrag der Unternehmensführung zugestimmt. Im Juli 2013 musste das Unternehmen mit Hauptsitz im oberfränkischen Kronach einen Antrag auf Gläubigerschutz stellen.

In den vergangenen Tagen seien mehrere schriftliche Absichtserklärungen zu Kaufangeboten eingegangen, so Loewe-Chef Matthias Harsch. Im nächsten Schritt würden nach Durchführung weiterer Prüfungen "Endverhandlungen" geführt. Sowohl die begleitenden Banken als auch die Bayerische Staatsregierung zeigten weiterhin die Bereitschaft, die Restrukturierung von Loewe im Zuge des Einstiegs eines Investors konstruktiv zu begleiten, sagte er.

Doch nach Informationen des Bayerischen Rundfunks (BR) machen die Investoren strenge Auflagen. So wurden nochmals rund 140 Beschäftigte gekündigt, die meisten sollen in einer Transfergesellschaft landen. In den vergangenen Monaten wurden bei Loewe bereits 180 Stellen abgebaut. Damit sind noch 650 Mitarbeiter in dem Unternehmen.

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hatte im Falle einer Übernahme eine Staatsbürgschaft in Aussicht gestellt. Innerhalb der nächsten Wochen müssen die Gläubiger dem Insolvenzverfahren aber zustimmen. Wenn bis dahin kein Geldgeber gefunden wird, wird die Insolvenz in Eigenverwaltung beendet und die Regelinsolvenz eingeleitet. Eine Vertriebspartnerschaft mit dem chinesischen Elektronikhersteller Hisense ist für Loewe aber offenbar nicht mit einer Investition verbunden.

Die Fertigung in Kronach gleiche einer Geisterstadt, beschreibt eine unternehmensnahe Quelle dem Bayerischen Rundfunk die Situation: "Viele Bänder stehen still, weil einfach kein Material vorhanden ist und faktisch das Geld fehlt, welches zu beschaffen."

Nach Informationen des Senders ist der Umsatz in den vergangenen Monaten erneut deutlich zurückgegangen, was die Investorensuche weiter erschwert habe. Nach einem Verlust im Jahr 2012 erlitt Loewe auch im ersten Halbjahr 2013 einen deutlichen Umsatzrückgang um 39 Prozent auf 76,5 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel auf einen Verlust von 24,2 Millionen Euro.


eye home zur Startseite
jack_torrance 03. Okt 2013

Gerade Waschmaschinen sind ein gutes Beispiel dafür, dass es physikalische Potentiale...

cepe 02. Okt 2013

du hast du +50% Apple Aufschlag (wir wollen ja nicht zu gierig sein) vergessen. Da geht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 389,99€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Erster!!!

    Myxier | 22:28

  2. Re: Unsichtbare(!!!) Overlays....

    Myxier | 22:23

  3. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Sharra | 22:13

  4. Mehr Techniker einstellen?

    ImAußendienst | 22:10

  5. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Kleba | 21:42


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel