Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iPhones sollen bald deutlich größer werden.
Apples iPhones sollen bald deutlich größer werden. (Bild: Andreas Donath)

Insider: Apple plant angeblich iPhones mit größeren Displays

Aktuell bietet Apple das iPhone nur bis zu einer Bildschirmgröße von maximal 4 Zoll an, doch in diesem Jahr sollen zwei Modelle mit größeren Displays vorgestellt werden. Die Zeiten des Kunststoff-iPhones 5C sollen hingegen passé sein.

Anzeige

Wie das Wall Street Journal berichtet, will Apple dieses Jahr zwei iPhones mit größeren Bildschirmen, wie sie auch die Android-Konkurrenz anbietet, auf den Markt bringen, sagten Personen, die damit vertraut sind, der Zeitung.

Die Insider berichteten dem WSJ, dass Apple ein Smartphone mit einem Bildschirm plant, der größer als 4,5 Zoll ist. Die iPhone 5S und 5C sind mit einem 4 Zoll großen Bildschirm (Diagonale) bestückt. Das zweite Gerät soll einen noch gewaltigeren Bildschirm mit mehr als 5 Zoll bekommen. Kunststoffgehäuse soll keines der neue Geräte mehr erhalten. Der Einsatz dieses Werkstoffs für das Gehäuse würde damit auf das aktuelle 5C beschränkt bleiben.

Wie üblich sollen die neuen Apple-Smartphones in der zweiten Jahreshälfte 2014 angeboten werden. Ein gekrümmter Bildschirm, wie ihn einige Konkurrenten von Apple angeboten haben, sollen den Insiderinformationen zufolge jedoch bei keinem der beiden Geräten zu finden sein.

Ob die Geräte wirklich auf den Markt kommen werden, ist laut den Informationen, die dem Wall Street Journal zugespielt wurden, noch nicht endgültig beschlossen. Apple könnte seine Pläne noch ändern, heißt es warnend. Das kleinere Modell soll bereits kurz vor der Massenproduktion stehen, während sich das Modell mit mehr als 5 Zoll großer Bildschirmdiagonale noch in einem früheren Entwicklungsstand befinden soll.

Vormals hatten auch andere, weniger zuverlässige Publikationen über Apples Pläne berichtet, künftig Smartphones mit größeren Anzeigeflächen auf den Markt zu bringen.


eye home zur Startseite
TrudleR 29. Jan 2014

Mit der freien Hand soll gar nichts wichtiges gemacht werden, aber es könnte was gemacht...

hw75 27. Jan 2014

Spannend wirds, wenn das mit den Auflösungen mal ein Ende hat, weil das Auge irgendwann...

volkskamera 24. Jan 2014

Ich habe nie ein Apple Gerät benutzt. Geschäftlich hatte ich aber zunächst ein Galaxy S3...

Anonymer Nutzer 24. Jan 2014

Meine Freundin hat trotz ständigem Zugriff auf ein Nexus 7 und ein Nexus 10 _immer_ das...

JensM 24. Jan 2014

3rd Party Apps, Multitasking, Copy&Paste, Socket-Verbindungen für 3rd Party Apps...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. censhare AG, München
  4. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 193,02€
  2. (u. a. Battlefield 1 PC & Konsole je 19,99€ und PlayStation Plus 12 Monate 34,99€)
  3. 166€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Re: 2,5k auf 27" sollten reichen... oder?

    Sicaine | 17:08

  2. Re: Unsere Steuergelder zur Generierung...

    madMatt | 17:02

  3. Re: Solange Porsche Autos teurer sind als...

    Berner Rösti | 17:02

  4. Re: E-Autos sind das falsche Produkt

    elektroroadster | 17:00

  5. Selbstbedienungsladen für Superreiche.

    madMatt | 16:58


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel