Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.

Eine Rezension von veröffentlicht am
Bill Gates denkt viel nach.
Bill Gates denkt viel nach. (Bild: Netflix)

Chaos: Dieses Wort fasst die Erzählstruktur der Netflix-Dokumentation Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates ganz gut zusammen. Auf der einen Seite erfahren Zuschauer etwas mehr über den Microsoft-Gründer und Multimilliardär, der durch seine Erfolge häufig übernatürlich wirkt. Doch gerade, wenn es emotional wird, schneidet Macher und Regisseur Davis Guggenheim abrupt zu den Errungenschaften der Bill & Melinda Gates Foundation - als wäre dies eine Bedingung des Produzenten Netflix gewesen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


    •  /