Abo
  • Services:

Inside Abbey Road: Mit Google durch das berühmteste Musikstudio der Welt

Google und die Abbey Road Studios kooperieren für einen ausführlichen Rundgang durch den wohl bekanntesten Musikstudiokomplex der Welt. Der virtuelle Besucher kann drei Touren machen oder sich frei bewegen - und dabei allerlei ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf virtueller Tour in den Abbey Road Studios
Auf virtueller Tour in den Abbey Road Studios (Bild: Screenshot: Golem.de)

Die Abbey Road Studios in London können jetzt bequem über den Browser besucht werden: Google und der Studiobetreiber haben im Rahmen einer Zusammenarbeit drei technisch aufwendige virtuelle Touren erstellt, die den Besucher unter anderem durch die drei Hauptstudios sowie mehrere Abmischräume und eine der Mastering Suites führt.

  • Studio 1 der Abbey Road Studios - Startpunkt der Haupttour (Screenshot: Golem.de)
  • Die zahlreichen Informationspunkte kann der Besucher auf einer Karte aussuchen. (Screenshot: Golem.de)
  • Studio 2 - hier haben unter anderem die Beatles aufgenommen. (Screenshot: Golem.de)
  • In kleinen interaktiven Spielen kann der Besucher virtuell Studiozubehör ausprobieren. (Screenshot: Golem.de)
Studio 1 der Abbey Road Studios - Startpunkt der Haupttour (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Dabei verwendet Google HDR-Panoramen, die aus jeweils sechs hochauflösenden Einzelbildern zusammengesetzt wurden. Jedes Panorama hat 110 Megapixel; um Nutzern mit langsamen Internetanbindungen dennoch ein möglichst flüssiges Betrachtungserlebnis zu ermöglichen, wird die Bildqualität automatisch angeglichen.

360-Grad-Videos und Raumklang

Während der Touren werden neben den 360-Grad-Fotos auch eingebettete 360-Grad-Videos verwendet, der Ton ist an die jeweiligen Räume angepasst. Der Klavier-Sound in Studio 1 kommt beispielsweise immer wirklich aus der Richtung, in der das Klavier steht. Das große Studio 1 klingt dabei komplett anders als eine kleine Gesangskabine.

Um die aufgenommenen Fotos und Töne exakt zuordnen zu können, wurden die Studios mit einem Lidar-Scanner abgetastet. Die technische Umsetzung der Internetseite basiert auf HTML5, WebGL und CSS3.

Interaktive Informationselemente

In jedem der Räume stehen zahlreiche weitere Informationselemente zur Verfügung. Häufig sind das etwa Youtube-Videos, die verschiedene bekannte Musiker bei den Aufnahmen an der Stelle zeigen, an der das Video angeklickt wird. Auch Fotografien werden eingebunden.

Es gibt zudem eine Reihe liebevoll gestalteter interaktiver Elemente, wie etwa eine Präsentation der Mikrofonsammlung der Abbey Road Studios oder die Möglichkeit, verschiedene Aufnahmegeräte wie beispielsweise Tonbandrekorder auszuprobieren.

Sohn vom Beatles-Produzent führt durch die Studios

Während der Touren erfährt der Besucher zahlreiche Details aus der Vergangenheit und Gegenwart der Abbey Road Studios. Die drei Touren werden von Produzent Giles Martin, Sohn des Beatles-Produzenten George Martin, dem Head of Audio Products Mirek Stiles und der Broadcasterin Lauren Laverne geführt.

In den Abbey Road Studios haben zahlreiche bekannte Künstler Musik aufgenommen. Von den Beatles in den 1960er Jahren über Kanye West bis hin zu aufwendigen Orchesteraufnahmen sind im Grunde alle Musikstile in den Studios beheimatet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€

Ronald McDonald 18. Apr 2015

Es wird bereits eine Klage vorbereitet (mehrere Millionen ¤), da alle anderen...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
    Ryzen 7 2700X im Test
    AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

    Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
    2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
    3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
    Patscherkofel
    Gondelbahn mit Sicherheitslücken

    Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
    Von Hauke Gierow

    1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
    2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
    3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

      •  /