Abo
  • IT-Karriere:

Inside Abbey Road: Mit Google durch das berühmteste Musikstudio der Welt

Google und die Abbey Road Studios kooperieren für einen ausführlichen Rundgang durch den wohl bekanntesten Musikstudiokomplex der Welt. Der virtuelle Besucher kann drei Touren machen oder sich frei bewegen - und dabei allerlei ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf virtueller Tour in den Abbey Road Studios
Auf virtueller Tour in den Abbey Road Studios (Bild: Screenshot: Golem.de)

Die Abbey Road Studios in London können jetzt bequem über den Browser besucht werden: Google und der Studiobetreiber haben im Rahmen einer Zusammenarbeit drei technisch aufwendige virtuelle Touren erstellt, die den Besucher unter anderem durch die drei Hauptstudios sowie mehrere Abmischräume und eine der Mastering Suites führt.

  • Studio 1 der Abbey Road Studios - Startpunkt der Haupttour (Screenshot: Golem.de)
  • Die zahlreichen Informationspunkte kann der Besucher auf einer Karte aussuchen. (Screenshot: Golem.de)
  • Studio 2 - hier haben unter anderem die Beatles aufgenommen. (Screenshot: Golem.de)
  • In kleinen interaktiven Spielen kann der Besucher virtuell Studiozubehör ausprobieren. (Screenshot: Golem.de)
Studio 1 der Abbey Road Studios - Startpunkt der Haupttour (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Dabei verwendet Google HDR-Panoramen, die aus jeweils sechs hochauflösenden Einzelbildern zusammengesetzt wurden. Jedes Panorama hat 110 Megapixel; um Nutzern mit langsamen Internetanbindungen dennoch ein möglichst flüssiges Betrachtungserlebnis zu ermöglichen, wird die Bildqualität automatisch angeglichen.

360-Grad-Videos und Raumklang

Während der Touren werden neben den 360-Grad-Fotos auch eingebettete 360-Grad-Videos verwendet, der Ton ist an die jeweiligen Räume angepasst. Der Klavier-Sound in Studio 1 kommt beispielsweise immer wirklich aus der Richtung, in der das Klavier steht. Das große Studio 1 klingt dabei komplett anders als eine kleine Gesangskabine.

Um die aufgenommenen Fotos und Töne exakt zuordnen zu können, wurden die Studios mit einem Lidar-Scanner abgetastet. Die technische Umsetzung der Internetseite basiert auf HTML5, WebGL und CSS3.

Interaktive Informationselemente

In jedem der Räume stehen zahlreiche weitere Informationselemente zur Verfügung. Häufig sind das etwa Youtube-Videos, die verschiedene bekannte Musiker bei den Aufnahmen an der Stelle zeigen, an der das Video angeklickt wird. Auch Fotografien werden eingebunden.

Es gibt zudem eine Reihe liebevoll gestalteter interaktiver Elemente, wie etwa eine Präsentation der Mikrofonsammlung der Abbey Road Studios oder die Möglichkeit, verschiedene Aufnahmegeräte wie beispielsweise Tonbandrekorder auszuprobieren.

Sohn vom Beatles-Produzent führt durch die Studios

Während der Touren erfährt der Besucher zahlreiche Details aus der Vergangenheit und Gegenwart der Abbey Road Studios. Die drei Touren werden von Produzent Giles Martin, Sohn des Beatles-Produzenten George Martin, dem Head of Audio Products Mirek Stiles und der Broadcasterin Lauren Laverne geführt.

In den Abbey Road Studios haben zahlreiche bekannte Künstler Musik aufgenommen. Von den Beatles in den 1960er Jahren über Kanye West bis hin zu aufwendigen Orchesteraufnahmen sind im Grunde alle Musikstile in den Studios beheimatet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)

Ronald McDonald 18. Apr 2015

Es wird bereits eine Klage vorbereitet (mehrere Millionen ¤), da alle anderen...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
    Google Game Builder ausprobiert
    Spieldesign mit Karten statt Quellcode

    Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
    2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

      •  /