Autounfall: Tesla kracht wohl fahrerlos gegen Baum

Zwei Männer sind in der Nähe von Houston gestorben, als ihr Tesla gegen einen Baum prallte. Am Steuer soll niemand gesessen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3 (Symbolbild)
Tesla Model 3 (Symbolbild) (Bild: Werner Pluta/golem.de)

Bei einem Autounfall mit einem offenbar fahrerlosen Tesla sind im Norden Houstons im US-Bundesstaat Texas zwei Männer ums Leben gekommen. Einer der Männer soll auf dem Beifahrer-, der andere auf dem Rücksitz gesessen haben, als das Auto mit hoher Geschwindigkeit in eine Kurve fuhr und gegen einen Baum prallte. Das berichtete das Wall Street Journal (WSJ) unter Berufung auf Aussagen von Behörden. Den Unfallfotos nach handelt es sich bei dem Fahrzeug um ein Model S.

"Unsere vorläufige Untersuchung stellt fest - aber sie ist noch nicht abgeschlossen - , dass niemand am Steuer dieses Fahrzeugs saß", sagte Constable Mark Herman dem WSJ. "Wir sind zu 99,9 Prozent sicher."

War der Autopilot aktiviert?

Die Feuerwehr brauchte etwa vier Stunden, um den Brand zu löschen. Noch untersuchen die Behörden, ob das von Tesla als Autopilot bezeichnete Fahrerassistenzsystem zum Zeitpunkt des Unfalls aktiviert war.

Sollte sich bewahrheiten, dass niemand auf dem Fahrersitz saß und der Autopilot aktiv war, stellt sich die Frage, wie das möglich war. Normalerweise schaltet sich der Autopilot aus und lässt sich auch nicht aktivieren, wenn der Sicherheitsgurt des Fahrers geöffnet wird. Tesla weist auf seiner Website darauf hin, der Autopilot erfordere einen aufmerksamen Fahrer, der jederzeit eingreifen könne. Ein Twitter-Nutzer gibt an, die Unfallstrecke zu kennen.

Mehrere Unfälle mit Autopilot aktenkundig

Bereits Mitte März 2021 kam es im US-Bundesstaat Michigan zu einem Unfall mit einem Tesla und einem Polizeiauto. Der Tesla war im automatisierten Modus unterwegs. Im gleichen Monat ereignete sich in Michigan ein Unfall zwischen einem Tesla und einem Sattelzug. Beide Vorfälle werden von der US-Verkehrssicherheitsbehörde untersucht. 2016 geriet ein Model S unter einen Sattelzug, 2019 ein Model 3.

Nachtrag vom 22. Oktober 2021, 12:04 Uhr

Die Verkehrssicherheitsbehörde wertete die Unfalldaten aus und kam zu dem Schluss, dass der Autopilot nicht aktiv gewesen sei, als sich der Unfall ereignete.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tribal-sunrise 29. Jun 2021

So klar ;-) https://www.golem.de/news/autonomes-fahren-kalifornische-polizei-nimmt...

ChMu 20. Apr 2021

Das ist der AP im Park Modus. Damit kommst Du auf 2mph und bleibst in der Parkluecke...

ad (Golem.de) 20. Apr 2021

danke, korrigiert.

Sportstudent 20. Apr 2021

Wollte nur aushelfen, weil es den Anschein erweckt, du hättest den Artikel nicht gefunden ;).



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cherrypicking bei Fahrdiensten
Uber-Fahrer, die nicht kommen

Die Unsitte, den Fahrgast anzurufen, um das Fahrziel herauszubekommen, schwappt von Free Now auch zu Uber über. Es hilft nur, eine Stunde früher aufzustehen, oder besser: ein Update der Apps.
Ein Erfahrungsbericht von Achim Sawall

Cherrypicking bei Fahrdiensten: Uber-Fahrer, die nicht kommen
Artikel
  1. Jugendschutz: Google macht Porno- und Gewaltdarstellungen unscharf
    Jugendschutz
    Google macht Porno- und Gewaltdarstellungen unscharf

    Der Suchmaschinenkonzern Google will das Surfen für Kinder sicherer machen. Die neue Standardeinstellung lässt sich aber problemlos ändern.

  2. Microsoft: Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden
    Microsoft
    Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden

    Microsoft hat KI-basierte Updates für die Bing-Suchmaschine und den Edge-Browser angekündigt. Die Beta ist schon verfügbar.

  3. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /