Abo
  • Services:
Anzeige
Dragon Age 3 Inquisition
Dragon Age 3 Inquisition (Bild: Bioware)

Fantasy-Freiheit und eine packende Handlung

Eine zweite Umgebung, die Perry zeigt, trägt den Namen Westwood Approach. Sie erinnert mit felsigen roten Steinen und viel Sand an typische Wüsten aus Wild-West-Filmen. Nach Angaben des Designers ist auch dieses Areal riesig und enthält zusätzlich zur Hauptmission noch jede Menge Nebenquests. Nicht zu allen sollen Auftraggeber führen, viele soll der Spieler durch das Erforschen der Landschaft selbst finden können. Jedenfalls, wenn er Lust hat, sich auf die Jagd nach derlei Abenteuern zu machen, unbedingt nötig zum Vorankommen soll es nicht sein.

Anzeige

Rasch kommt der Heldentrupp zu einem Hügel, auf dem wie ein gewaltiges Vogelnest eine von wuchtigen Eisendornen geschützte, ziemlich düstere Burg thront. Hier demonstriert Perry, im Schnelldurchgang, eine weitere Neuerung in Dragon Age 3: Diese Burg kann der Spieler einnehmen und zu seinem Stützpunkt machen. Das ist ein Nebenquest, also nicht unbedingt nötig. Soweit wir das verstanden haben, soll es mehrere solcher Burgen geben, die zum Teil der Inquisition werden können.

  • Dragon Age 3 Inquisition (Bilder: EA)
  • Dragon Age 3 Inquisition
  • Dragon Age 3 Inquisition
  • Dragon Age 3 Inquisition
  • Dragon Age 3 Inquisition
  • Dragon Age 3 Inquisition
Dragon Age 3 Inquisition (Bilder: EA)

Im konkreten Fall soll es mehrere Wege in das Innere der Festung geben. Beispielsweise hat Varrik in einem früheren Multiplechoice-Gespräch erfahren, dass es versteckte Tunnel gibt. Im konkreten Fall zertrümmert allerdings Cassandra das Tor mit Magie. Dann entspinnt sich ein erbitterter Kampf, inklusive spektakulär aussehender Zauber-Meteorhagel und per Eismagie festgefrorener Gegner.

Schick animiert ist der Anführer der feindlichen Besatzer: Er wirbelt ein schwebendes Zauberbuch um sich, aus dem er immer wieder neue magische Sprüche holt und sie anwendet. Sobald die Burg dem Spieler gehört, lädt das Spiel eine eroberte Version des Gebäudes in den Speicher. Das einst düstere und halb zerstörte Bauwerk sieht jetzt hell und freundlich aus, Soldaten unserer Armee haben ihre Zelte aufgebaut.

Noch nicht konkret äußert sich Bioware dazu, wie die Fantasywelt von Dragon Age 3 aufgebaut ist. Klar scheint zu sein, dass es sich anders als bei Skyrim nicht einfach um eine riesige Sandbox handeln wird; das erlaubt wohl die Frostbite-Engine nicht so ohne weiteres, und außerdem legt Bioware sehr viel Wert darauf, eine packende Handlung zu erzählen, wie Perry und einige weitere Mitarbeiter von Bioware mehrfach betonen. Wahrscheinlich läuft es darauf hinaus, dass der Spieler weiter entfernte oder höherstufige Regionen erst betreten kann, wenn er über ausreichende Erfahrungspunkte oder andere Ressourcen verfügt. Das dürfte aber so in die Handlung integriert sein, dass es sich ganz natürlich anfühlt. Stopp-Schilder mit der Aufschrift "Keine Helden unter 20" erwarten wir nicht.

Laut Bioware handelte es sich bei der vorgeführten PC-Fassung um eine sehr frühe Pre-Alpha-Version. Die Entwickler werden mindestens noch ein Jahr für die weitere Produktion brauchen, derzeit geht Publisher Electronic Arts von einer Veröffentlichung Ende 2014 aus. Dragon Age 3 Inquisition soll für alle relevanten Plattformen erscheinen.

 Dämonen dringen durch den Riss...

eye home zur Startseite
Wakarimasen 06. Sep 2013

Naja gegen Spieleentwickler selbst habe ich nichts. Und ich weiss das einige gut sind...

Turd 03. Sep 2013

Genau das meine ich. Da ist ja die Commo Rose aus BF3 mannigfaltiger und Battlefield ist...

g0r3 02. Sep 2013

In das Schema kannst du so gut wie jede Geschichte reinpressen, gute wie schlechte...

theonlyone 02. Sep 2013

Das "heranziehen" per Wurfspeer ist im Prinzip in vielen Spielen enthalten, erinnert...

shazbot 02. Sep 2013

Oh man du hast recht, wenn da jetzt so Müll wie in Dead Space 3 eingebaut wird. Ich würde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim
  2. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  3. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  4. über Hays AG, Raum Würzburg, Mannheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Sind die nicht etwas spät dran?

    ha00x7 | 20:47

  2. Re: Warum tritt bei Kobalt weniger...

    Arsenal | 20:43

  3. Re: Das könnt ihr besser, Golem

    AgentBignose | 20:42

  4. Re: Heuchlerische Doppelmoral bei google

    AgentBignose | 20:41

  5. LOL, ich hab "Apple-affinen Popofan" gelesen (kT)

    Alex_M | 20:40


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel