Abo
  • Services:
Anzeige
Augmented Windows: digitale Inhalte im Zugfenster
Augmented Windows: digitale Inhalte im Zugfenster (Bild: HTT)

Innovation Train: Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

Augmented Windows: digitale Inhalte im Zugfenster
Augmented Windows: digitale Inhalte im Zugfenster (Bild: HTT)

Mehr sehen, als draußen zu sehen ist: Die Deutsche Bahn will in einem Zug transparente Bildschirme ins Fenster einbauen, auf denen sich der Fahrgast digitale Informationen anzeigen lassen kann. Partner in dem Projekt ist Hyperloop Transportation Technologies.

Die Geschwindigkeit des Hyperloop bekommen die Züge der Deutschen Bahn nicht, aber die Fenster: Die Bahn kooperiert mit dem internationalen Projekt Hyperloop Transportation Technologies (HTT). Innovation Train heißt das Gemeinschaftsprojekt zum Zug der Zukunft.

Anzeige

Augmented Windows nennen sich die neuartigen Zugfenster. In die Fenster wird ein Bildschirm integriert, auf dem sich Fahrgäste beispielsweise Informationen über ihren Zielort anzeigen lassen können. Die Daten werden in das Fenster eingeblendet. Der Blick nach draußen bleibt aber. In den geschlossenen Hyperloop-Kabinen sollen Bildschirme Fenster ersetzen und einen Blick nach draußen vorgaukeln.

Was auf dem Fensterbildschirm zu sehen ist

Neben der Hardware sollen auch digitale Dienste für die Deutsche Bahn entwickelt werden. Es könnte sich um Angebote handeln, die über die Fensterbildschirme abgerufen werden können.

In dem Projekt sollen Techniken wie Crowdsourcing und verteilte Gemeinschaftsarbeit eingesetzt werden. Mit solchen Verfahren entwickelt HTT den Hyperloop. Die Finanzierung des Projekts übernimmt die Deutsche Bahn.

Mehr Spaß für die Passagiere, mehr Geld für die Betreiber

Ziel ist, die öffentlichen Transportmittel attraktiver zu machen. "Eines der größten Probleme in den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Bedarf an öffentlichen Zuschüssen", sagt HTT-Chef Dirk Ahlborn. "Neue Technik und neue Ideen können für die Fahrgäste ein schöneres Erlebnis schaffen und gleichzeitig diese Probleme durch neue Vermarktungsstrategien und Geschäftsmodelle lösen- im Hyperloop und allen anderen Transportmitteln."

Die Fahrgäste im HTT sollen nicht unbedingt teure Fahrkarten lösen. Er stelle sich andere Erlösmodelle vor, sagte Ahlborn im vergangenen Jahr im Interview mit Golem.de. So könnten auf den virtuellen Fenstern werbefinanzierte Inhalte gezeigt werden. "Ist es notwendig, dass jemand dafür bezahlt?", sagte Ahlborn. "Oder gibt es andere Modelle, um mit dem Passagier Geld zu verdienen? Ich habe ihn ja für 40 Minuten."

Mehr Spaß für die Passagiere, mehr Geld für die Betreiber

Start für das Projekt Innovation Train ist in der kommenden Woche. Ein Prototyp soll Anfang kommenden Jahres fertig sein. Dann sollen Tests mit Fahrgästen durchgeführt werden.

Hyperloop ist ein neuartiges Transportmittel, das sich Elon Musk 2013 ausgedacht hat. Es verkehrt in einer Röhre, in der ein weitgehendes Vakuum herrscht. Darin sollen Kapseln mit einer Geschwindigkeit von 1.200 Kilometern pro Stunde flitzen. Die Kapseln schweben über der Schiene - gehalten von einem Magnetfeld. Zudem erzeugen sie ein Luftpolster, auf dem sie schweben. Ein Linearmotor treibt sie an. Die Kapseln können Güter oder Passagiere transportieren. Außer HTT arbeitet auch das Unternehmen Hyperloop One an der Umsetzung. Die Deutsche Bahn kooperiert auch mit Hyperloop One.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 29. Jul 2016

Die Zonen sind tatsächlich sehr dämlich. Letztens erst bei einem Freund gewesen, wir...

TheUnichi 29. Jul 2016

Mit wem musst du diskutieren? Wenn du reserviert hast, steht das in deiner Reservierung...

oxybenzol 29. Jul 2016

Er spricht in seinem Video die existierenden Probleme an. Ist ok. Nur, wenn man nur die...

herscher12 29. Jul 2016

Keine sorge, der Hyperloop ist nur heiße Luft und nichts dahinter. https://www.youtube...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 444,00€ + 4,99€ Versand
  2. täglich neue Deals
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  2. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  3. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  4. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  5. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  6. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  7. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  8. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  9. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  10. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: eigentlich müssten nun alle Hersteller...

    maverick1977 | 06:00

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 05:04

  3. Wie passt das mit der Vorratsdatenspeicherung...

    GaliMali | 04:38

  4. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GaliMali | 03:52

  5. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15


  1. 06:00

  2. 06:00

  3. 06:00

  4. 12:31

  5. 12:15

  6. 11:33

  7. 10:35

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel