Abo
  • Services:

Innotrans: eLTE für Züge könnte im unlizenzierten Band laufen

In Europa ist eLTE noch nicht zugelassen und hat keine Frequenz. Dennoch könnte es bereits jetzt von der Deutsche Bahn genutzt werden. In China setzen es Metrolinien längst ein.

Artikel veröffentlicht am ,
eLTE-Endgeräte für Zugpersonal von Huawei
eLTE-Endgeräte für Zugpersonal von Huawei (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Auch im unlizenzierten Band könnte eLTE eingesetzt werden. Das sagte Norman Frisch, Head of Business Development Transport Solutions bei Huawei, im Gespräch mit Golem.de auf der Bahnmesse Innotrans am 20. September 2016 in Berlin. "Wir können im unlizenzierten Band von 400 MHz bis 5 GHz Produkte anbieten. LTE ist ja nicht auf einen Frequenzbereich festgelegt. Das könnte sofort in Metrolinien eingesetzt werden. Die Produkte und Protokolle existieren."

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die Deutsche Bahn könnte eLTE sofort nutzen, weil sie die Hardware dafür bereits besitzt. Um Konflikte mit WLAN zu vermeiden, ließe sich das Listen-Before-Talk-Protokoll (LBT) implementieren. Bei diesem Mechanismus wartet ein Sender zunächst darauf, dass andere Sender ihre Übertragung beenden, um diese nicht zu stören. Das kann im Bereich einiger Millisekunden laufen.

Die eLTE-Technik von Huawei basiert auf dem LTE-Standard und bietet wie bei TETRA oder GSM-R Dienste wie Gruppenruffunktionalitäten (Trunking-Services), Rufpriorität für Notrufe oder Push-to-Talk. Auch Zugsteuerungsdienste mit CBTC (Communication-Based Train Control) over LTE sind bereits erfolgreich getestet worden. Zudem steht die volle Datenrate von LTE bereit. Bei Tetra liegt die Übertragungsrate pro Datenkanal bei nur 7,2 KBit/s. Eine Funkzelle kann mit mehreren Datenkanälen ausgerüstet sein.

In vielen Metrolinien eingesetzt

Frisch: "In China wird eLTE bereits in vielen Metrolinien eingesetzt. Wir haben 9 Verträge in China geschlossen. Dort ist die Verfügbarkeit von Frequenzen für den Transportbereich schon geklärt, im 1,8-GHz-Bereich steht Kapazität zur Verfügung. In China wird sehr stark kooperiert. Das würde in Europa auch Sinn ergeben."

eLTE ist eine proprietäre Ableitung von Huawei und wird von dem Unternehmen als potenzieller Nachfolger für GSM-R oder Tetra-Anwendungen gesehen.

In der eLTE Industry Alliance haben sich 90 Unternehmen wie Funkwerk, SAP, Siemens Convergence Creators (Siemens CVC) oder der schwedische Messtechnik-Konzern Hexagon zusammengeschlossen. Der Standard ist jedoch noch nicht als 3GPP verabschiedet.

Nokia bietet auf der Innotrans LTE for Railways an. Das System versorgt Wi-Fi-Router in Zügen von außen mit Makrozellen. Zum Einsatz kommt ein dediziertes Netzwerk bei 2.6 GHz und 20 MHz Bandbreite.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen

iToms 21. Sep 2016

Vermutlich als Ergänzung zu GSM-R, da GSM-R echt lahm und lückenbehaftet ist.


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /