Abo
  • Services:
Anzeige
eLTE-Endgeräte für Zugpersonal von Huawei
eLTE-Endgeräte für Zugpersonal von Huawei (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Innotrans: eLTE für Züge könnte im unlizenzierten Band laufen

eLTE-Endgeräte für Zugpersonal von Huawei
eLTE-Endgeräte für Zugpersonal von Huawei (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

In Europa ist eLTE noch nicht zugelassen und hat keine Frequenz. Dennoch könnte es bereits jetzt von der Deutsche Bahn genutzt werden. In China setzen es Metrolinien längst ein.

Auch im unlizenzierten Band könnte eLTE eingesetzt werden. Das sagte Norman Frisch, Head of Business Development Transport Solutions bei Huawei, im Gespräch mit Golem.de auf der Bahnmesse Innotrans am 20. September 2016 in Berlin. "Wir können im unlizenzierten Band von 400 MHz bis 5 GHz Produkte anbieten. LTE ist ja nicht auf einen Frequenzbereich festgelegt. Das könnte sofort in Metrolinien eingesetzt werden. Die Produkte und Protokolle existieren."

Anzeige

Die Deutsche Bahn könnte eLTE sofort nutzen, weil sie die Hardware dafür bereits besitzt. Um Konflikte mit WLAN zu vermeiden, ließe sich das Listen-Before-Talk-Protokoll (LBT) implementieren. Bei diesem Mechanismus wartet ein Sender zunächst darauf, dass andere Sender ihre Übertragung beenden, um diese nicht zu stören. Das kann im Bereich einiger Millisekunden laufen.

Die eLTE-Technik von Huawei basiert auf dem LTE-Standard und bietet wie bei TETRA oder GSM-R Dienste wie Gruppenruffunktionalitäten (Trunking-Services), Rufpriorität für Notrufe oder Push-to-Talk. Auch Zugsteuerungsdienste mit CBTC (Communication-Based Train Control) over LTE sind bereits erfolgreich getestet worden. Zudem steht die volle Datenrate von LTE bereit. Bei Tetra liegt die Übertragungsrate pro Datenkanal bei nur 7,2 KBit/s. Eine Funkzelle kann mit mehreren Datenkanälen ausgerüstet sein.

In vielen Metrolinien eingesetzt

Frisch: "In China wird eLTE bereits in vielen Metrolinien eingesetzt. Wir haben 9 Verträge in China geschlossen. Dort ist die Verfügbarkeit von Frequenzen für den Transportbereich schon geklärt, im 1,8-GHz-Bereich steht Kapazität zur Verfügung. In China wird sehr stark kooperiert. Das würde in Europa auch Sinn ergeben."

eLTE ist eine proprietäre Ableitung von Huawei und wird von dem Unternehmen als potenzieller Nachfolger für GSM-R oder Tetra-Anwendungen gesehen.

In der eLTE Industry Alliance haben sich 90 Unternehmen wie Funkwerk, SAP, Siemens Convergence Creators (Siemens CVC) oder der schwedische Messtechnik-Konzern Hexagon zusammengeschlossen. Der Standard ist jedoch noch nicht als 3GPP verabschiedet.

Nokia bietet auf der Innotrans LTE for Railways an. Das System versorgt Wi-Fi-Router in Zügen von außen mit Makrozellen. Zum Einsatz kommt ein dediziertes Netzwerk bei 2.6 GHz und 20 MHz Bandbreite.


eye home zur Startseite
iToms 21. Sep 2016

Vermutlich als Ergänzung zu GSM-R, da GSM-R echt lahm und lückenbehaftet ist.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  2. Bilfinger SE, Mannheim
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching-Dietersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 11,99€
  3. 16,01€ zzgl. 5€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Mrs. MINT

  2. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  3. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  4. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  5. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  6. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  7. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  8. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  9. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  10. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Und später mal in ein paar Jahren

    bombinho | 11:18

  2. Re: Ist die Telekom endlich mal aufgewacht?!

    neocron | 11:17

  3. Re: gestern vdsl50 erstmals getestet

    ArcherV | 11:17

  4. Re: Was mach ich denn....

    Kondratieff | 11:16

  5. Re: warum _genau_ gehen nicht mehere qualitäten?

    t | 11:13


  1. 09:01

  2. 08:00

  3. 18:05

  4. 17:30

  5. 17:08

  6. 16:51

  7. 16:31

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel